Eingetragen von Marianne Schumacher am 06.06.2018

Der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes in Versmold (DRK OV Versmold) freut sich über ein weiteres Standbein. Im Mai diesen Jahres hat sich das Jugendrotkreuz (JRK) in Versmold gebildet. „Es ist ein Gewinn, dass wir ein Angebot für Jugendliche in unserer Stadt anbieten können“, freut sich Ursula Engelking, 2. Vorsitzendes des DRK OV Versmold.

„Mit Alexander Smolenski haben wir einen engagierten Leiter gefunden“, betont Engelking. Der Versmolder ist kein unbekannter. Seit Jahren engagiert er sich schon in der Versmolder Rotkreuzgemeinschaft bei Sanitätsdiensten und auch in der Jugendarbeit vor Ort. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Manuel Kuske baut er jetzt das JRK auf.

Abwechslungsreiche Aktionen wollen die beiden den Jugendlichen zukünftig bieten. Von Kinobesuchen über Freizeitausflüge stehen bereits erste Ideen. Auch Erste-Hilfe-Tipps und erste Eindrücke in die Arbeit der Rotkreuzgemeinschaft können die Jugendlichen erhalten.

„Wir suchen aber noch weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die uns bei den Aktivitäten mit den Jugendlichen unterstützten“, macht Smolenski deutlich.

Daher lädt das JRK am Mittwoch, 13. Juni, zur Auftaktveranstaltung in die Seniorentagesstätte an der Ravensberger Straße 39 a ein. Alle interessierten Kinder, Eltern und potenziellen Übungsleiter sind ab 18 Uhr herzlich willkommen. Hier gibt es einen ersten Einblick in die Arbeit und die Angebote des JRK. Das Angebot soll sich an Jugendliche von 10 – 16 Jahren richten.


Manuel Kuske, Alexander Smolenski (JRK), der Rotkreuzleiter Tim Schikora sowie Ursula Engelking vom DRK-Vorstand, Foto: Jennifer Oldach