MeldungMeldung

Sie befinden sich hier:

  1. Start
  2. Das DRK
  3. Aktuelles

Warum sich Marret Quick für das Jugendrotkreuz engagiert

Wie das Leben so spielt: Marret Quick war 14 und Schülerin der Gütersloher Waldorfschule, als sie beim Surfen im Internet auf die Seite des Deutschen Roten Kreuzes stieß. Weil sie schon immer den Wunsch hatte sich sozial zu engagieren, heuerte sie beim Jugendrotkreuz (JRK) der Kreisstadt an. Das ist inzwischen mehr als neun Jahre her. In dieser Zeit hat die heute 23-Jährige aus Werther eine steile Karriere hingelegt: Vom einfachen Mitglied in Gütersloh zur Leiterin der Jugendrotkreuzgruppe in Halle. Und seit November vergangenen Jahres steht sie als Stellvertreterin von JRK-Kreisleiter Patrick Frenz sogar an der Spitze der Organisation mit sieben Ortsgruppen im Bereich Gütersloh. In dieser Funktion ist sie auch geborenes Mitglied mit Sitz und Stimme im Präsidium des Kreisverbands, dem höchsten regionalen DRK-Gremium.