DRK-Flüchtlingshilfe im Kreis Gütersloh

Spenden für das DRKSonderspendenkonto:

Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG

IBAN:
DE52 4786 0125 0203 3826 02
BIC:
GENODEM1GTL

 

Info Hotline

08000-3

 
 

Kursangebote „Erste Hilfe“

d0deb81479

Verschiedene Angebote rund um die Erste Hilfe finden Sie hier!
(mehr Informationen)

 

 

 

Hausnotruf

4be0b0fc23

 

Sie wünschen sich mehr Sicherheit bei Notfällen zu Hause?
(mehr Informationen)

 

 

 

Blutspende

Blut spenden!

Blutspender retten Leben!!!
(mehr Informationen)

 

 

Rotkreuzmagazin

HEADER-LOGO

Hier können Sie das aktuelle Rotkreuzmagazin lesen.

Aktuelles

Im Zeichen der Menschlichkeit setzt sich das Deutsche Rote Kreuz für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein. Eine wichtige satzungsgemäße Aufgabe ist die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe. Für den Bereich Breitenausbildung suchen wir im Rahmen einer selbstständigen

mehr lesen…



      Die Richtkrone mit bunten Bändern schmückt den Innenhof des neuen DRK-Zentrums an der Kaiserstraße in Gütersloh. Der dreigeschossiger Bau für 2,8 Millionen Euro  in der Trägerschaft des DRK-Kreisverbands mit Präsident Heinz-Hermann Vollmer und des DRK-Ortsvereins Gütersloh mit Vorsitzendem Dr. Dirk von Lojewski  soll bis Ende des Jahres

mehr lesen…



  Einer jahrelangen Tradition folgend, haben wir das neue JRK-Jahr mit dem Schlittschuhlaufen begonnen. Dieses Jahr zum ersten Mal in der Eissportarena Hamm. Die Eisbahn ist dort grösser, die Preise kleiner und der Gastronomiebereich sehr einladend. Insgesamt waren wir mit 36 Personen aus dem OV Rheda-Wiedenbrück, Neuenkirchen und Halle vor

mehr lesen…



    Die Vizepräsidentin des Kreisverbands Gütersloh im Deutschen Roten Kreuz, Ursula Engelking, und Vorstand Günter Göpfert haben an der Seite von Versmolds Bürgermeister Michael Meyer-Hermann (CDU) und Inga Garten vom Dezernat Jugend und Soziales beim Kreis Gütersloh zum Spaten gegriffen. Damit startet „Am Stadtpark“ gegenüber der Sparkassenarena in Versmold

mehr lesen…



Die DRK-Soziale Dienste und Einrichtungen Gütersloh gem. GmbH sucht zum 01. August 2017 für die neue 4-gruppige Kindertageseinrichtung in Versmold, Am Stadtpark, pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte (m/w) in Teil- sowie Vollzeit.   Wir wünschen uns MitarbeiterInnen mit der Fähigkeit, sich mit umfangreichen pädagogischen Kenntnissen zum Wohle der Kinder positiv einzubringen

mehr lesen…



Die DRK-Soziale Dienste und Einrichtungen Gütersloh gem. GmbH sucht zum 01. Juli 2017 eine Einrichtungsleitung (m/w) für die neue 4-gruppige Kindertageseinrichtung in Versmold, Am Stadtpark. Der Beschäftigungsumfang beträgt 39 Wochenstunden. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die Bewerberin/der Bewerber soll folgende Voraussetzungen erfüllen: Abgeschlossenes Studium der Pädagogik, der Sozialpädagogik oder eine abgeschlossene

mehr lesen…



Zum Weihnachtsbesuch begrüßte das Deutsche Rote Kreuz am Samstag vor dem 4. Advent den Bürgermeister der Stadt Rheda- Wiedenbrück Herrn Theo Mettenborg. An einer kleinen Feierstunde nahm zudem eine Abordnung von Vertretern der Stadt Rheda- Wiedenbrück, der Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes teil. Michael Ossenkemper, Wachleiter und Stv. Kreisrotkreuzleiter,

mehr lesen…



  Für alle Patienten, die Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen, brauchen wir dringend Blutspender! Wir haben deshalb mit McDonalds einen vorweihnachtlichen Blutspendetermin organisiert und es kommen zwei Blutspendemobile nach Rheda-Wiedenbrück. McDonald’s spendiert für jeden Besucher der Blutspendeaktion ein McMenü.   Wir laden herzlich ein:   Donnerstag, 22.12.2016 von 12:00 bis

mehr lesen…



  Das Deutsche Rote Kreuz im Kreisverband Gütersloh widmet sich ab 2017 der Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche. Initiatorin als Diplompsychologin ist die DRK-Vizepräsidentin Ursula Engelking aus Versmold. „Es besteht zwar bereits eine Trauergruppe für Erwachsene“, berichtet die Fachfrau und fügt gleich an: „Aber Kinder und Jugendliche trauern anders.“ Und

mehr lesen…



Der Bezirksausschuss des Deutschen Roten Kreuzes in Ostwestfalen-Lippe hat Rainer Frenz aus Gütersloh zum neuen Bezirksrotkreuzleiter gewählt. Er vertritt damit die Interessen von über 5000 Frauen und Männern, die sich im Regierungsbezirk Detmold aktiv für das DRK einsetzen. Frenz, seit 1979 ehrenamtlich dem Deutschen Roten Kreuz verbunden, war über 25

mehr lesen…



Landesrotkreuzleiter Reiner Bluhm verleiht die Verdienstmedaille an den stv. Kreisrotrkreuzleiter Michael Ossenkemper

  Der Landesverband Westfalen-Lippe im Deutschen Roten Kreuz (DRK) hat dem stellvertretenden Kreisrotkreuzleiter Michael Ossenkemper (Rheda) die Verdienstmedaille verliehen. Urkunde und Emblem überreichte stellvertretender Landesrotkreuzleiter Reiner Bluhm während der Kreisversammlung, die Präsident Heinz-Hermann Vollmer im Rheda-Wiedenbrücker Reethus leitete. Ossenkemper, seit 1984 im DRK aktiv, habe seine Passion im Rettungsdienst gefunden,

mehr lesen…



Die Teileinheiten der Rotkreuzgemeinschaft Rheda- Wiedenbrück in der Betreuungsgruppe der Einsatzeinheit- NRW GT01 (DRK) waren an einem verlängerten Wochenende zu einem Ausbildungswochenende nach Neustadt- Pelzerhaken ausgerückt. Unterrichtet wurden an dem Wochenende in Theorie und Praxis Themenbereiche aus dem Betreuungs- und Verpflegungsdienst. Auch einige Fortbildungsthemen aus dem Bereich des Sanitätsdienstes wurden

mehr lesen…



  23 Frauen und Männer stehen dankenswerter Weise dem Kreisverband Gütersloh im Deutschen Roten Kreuz als Flüchtlingsbegleiter zur Verfügung. Evamaria Reckhaus koordiniert ihre ehrenamtliche Arbeit. Dabei geht es auch um Nähe zu und Distanz von dem Hilfsbedürftigen. Das wurde an zwei Abenden bei einem Seminar deutlich, das die Diplom-Pädagogin Stephanie

mehr lesen…



Am Sonntag, 23.10.2016, ereignete sich auf der Autobahn 33 in Fahrtrichtung Osnabrück ein Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen. Kurz hinter der Anschlussstelle Schloß Holte-Stukenbrock kam eine Ford Transit nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam anschließend im Wildfangzaun zum Stehen. Im Fahrzeug befanden sich zusammen mit dem

mehr lesen…



Pläne vorgestellt für die 19. Kindertagesstätte in der Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes kreisweit in Versmold (von links): Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, Hans-Jürgen Matthies, Bürgermeister Michael Meyer-Hermann, Architekt Frank Schönberg, Leiterin des „Brummihofs“ in Borgholzhausen, Sara Schürmann, DRK-Ortsvereinsvorsitzender Fritz Holtkamp und hauptamtlicher Vorstand des DRK-Kreisverbands, Günter Göpfert, als Vertreter des

mehr lesen…



  Erzieher/in für unsere U3-Kinder gesucht! Vollzeitstelle vorr. befristet bis zum 31.07.2017 gemäß §BEEG21. Bewerbungen bitte bis 27.10.2016 ausschl. telefonisch oder per Mail an: DRK-Bewegungskindertagesstätte „Freunde“ Tel.: 05247/10364 E-Mail: drk-kiga-freunde@t-online.de  



  Ein jährlich stattfindendes Highlight im Kalender des JRK`s ist die Fahrt in einen Freizeitpark Am Samstag, 24.09.2016, war es soweit. Ab 9 Uhr ging es für die 30 TeinehmerInnen mit dem Bus in diesem Jahr nach Brühl. Bei schönstem Spätsommerwetter wurden waghalsige Attraktionen ausprobiert, sowie jede Menge turbulente Shows

mehr lesen…



Am 08.10.2016 führte der Krei Am 08.10.2016 führte der Kreis Gütersloh eine groß angelegte Katastrophenschutz- Übung in Halle/ Westfalen, hier im Gerry- Weber- Stadion und auf der angrenzenden Theenhausener Straße durch. Insgesamt 1.300 Personen, bestehend aus Einsatzkräfte aller Fachdienste, Verletzten- und Betroffenen- Darsteller waren nach Halle gekommen, um diese Großübung

mehr lesen…



Die Polizei, der WEISSE RING und andere Institutionen informieren die Bevölkerung seit vielen Jahren über die Möglichkeiten sich vor Straftaten zu schützen. Grundsätzlich gilt: Werden die polizeilichen Verhaltensempfehlungen befolgt, dann sinkt das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden. Nicht jedem gelingt es jedoch, diese Empfehlungen dauerhaft im Gedächtnis zu verankern

mehr lesen…



Vom 02. – 04. September 2016 fand der 64. DRK-Landeswettbewerb in Nottuln statt. Rund 600 Rotkreuzler aus dem gesamten Landesverband zeigten am Samstag ihr Können. Beim Landeswettbewerb treten die Siegermannschaften aus den DRK-Kreisverbänden an um den Landessieger zu ermitteln. Hier gilt es verschiedene Aufgaben aus dem täglichen Einsatzdienst zu den

mehr lesen…





    Die Polizei, der WEISSE RING und andere Institutionen informieren die Bevölkerung seit vielen Jahren über die Möglichkeiten sich vor Straftaten zu schützen. Grundsätzlich gilt: Werden die polizeilichen Verhaltensempfehlungen befolgt, dann sinkt das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden. Nicht jedem gelingt es jedoch, diese Empfehlungen dauerhaft im Gedächtnis

mehr lesen…



  Der Erste Spatenstich zum neuen Zentrum des Deutschen Roten Kreuzes an der Kaiserstraße 38 in Gütersloh hat gestern Morgen nicht nur den Baubeginn eines 2,8-Millionen-Euro-Projektes signalisiert, sondern auch den Grundstein gelegt für die Zusammenarbeit der großen Rotkreuz-Familie auf Kreis- und Stadtebene. An der Kaiserstraße arbeitet bisher der Ortsverein mit

mehr lesen…



Am zurückliegenden Wochenende führte der DRK- Kreisverband Gütersloh im DRK- Zentrum Mastholte die diesjährige Helfergrundausbildung Einsatz durch. Als Ausbilder war der Zugführer und Fachberater Ausbildung des DRK- Kreisverbands Gütersloh Alexander Steinberg bei der Veranstaltung selber tätig. Unterrichtet wurde zu den Themengebieten nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr in NRW, komplexe Hilfeleistungssystem des DRK und

mehr lesen…



Werbeaktion auf dem Wochenmarkt Der trägerübergreifende Besuchsdienst für ältere Menschen in Herzebrock Clarholz ist in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Anfang Mai gestartet . Das Angebot richtet sich an alleinstehende Menschen ab dem Rentenalter, die in ihrer eigenen Wohnung leben. „Wenn benötigt, sollen regelmäßige ehrenamtliche Besuche Gesellschaft und damit eine höhere

mehr lesen…



Der DRK- Kreisverband Gütersloh führte am letzten Sonntag, an einem herrlichen Sommertag bei gut 30°C im DRK- Zentrum Verl ganztägig eine Helfergrundausbildung Betreuungsdienst durch. Dabei wurden in einem kompakten Lehrgang 28 ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus den DRK- Kreisverbänden Gütersloh, Herford- Stadt und Herford- Land in die Grundlagen des Fachdienstes Betreuungsdienst, in

mehr lesen…



Seit Anfang Februar diesen Jahres bereiteten sich 20 Helferinnen und Helfer des DRK aus dem Bereich des Kreises Gütersloh im DRK-Heim Neuenkirchen auf die Prüfung zum Sanitätshelfer vor. Sie absolvierten ehrenamtlich unter der Lehrgangsleitung von Sebastian Brand und Lars Holtz eine mehr als 60 Unterrichtseinheiten umfassenden Sanitätsdienst- Ausbildung. Weiterhin unterrichteten

mehr lesen…



  Erneute Kooperation mit den Raiffeisen – Märkten Raus aus den Klamotten, rein in die Kartoffeln“ – unter diesem Motto steht eine gemeinsame Tauschaktion des Deutschen Roten Kreuzes und des Unternehmens Raiffeisen-Markt. Die Idee: Alte Bekleidung kommt auf die Waage und wird gegen Speisekartoffeln aus der Region getauscht. Vier Raiffeisen-Märkte beteiligen

mehr lesen…



Durch einen Blitzeinschlag in unmittelbarer Nähe des Übungsplatzes der Hundefreude Harsewinkel- Greffen waren am Nachmittag des 03. Juli 2016 sieben Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Alle Patienten mussten zur Kontrolle in Krankenhäuser gebracht werden. Zur Rettungsdienst- Unterstützung wurde gemäß dem Notfallsystem ManV des Kreises das Notfallmodul Soforthilfe alarmiert.

mehr lesen…



Unter der Leitung des Ausbilders Stefan Siek aus Stukenbrock hat der DRK-Kreisverband Gütersloh seine diesjährige Helfergrundausbildung Technik und Sicherheit absolviert und erfolgreich abgeschlossen. In einem kompakten Lehrgang wurden die DRK- Einsatzkräfte in Theorie und Praxis in den Bereichen Umgang mit Handwerkzeugen, Technische Geräte im Einsatz, Zeltbau, Verkehrssicherheit bei Einsatzfahrzeugen, Umgang

mehr lesen…



Einsatzkräfte des DRK leisteten am zurückliegenden Samstag eine Einsatzunterstützung für die POLIZEI. Der Führungstrupp und die Betreuungsgruppe der Bezirkseinsatz- NRW BDT02 des DRK- Kreisverbands, sowie der Verpflegungstrupp der Einsatzeinheit- NRW Gütersloh 01 des DRK rückten am späten Nachmittag des Samstags von ihren Standorten in Richtung des LAFP-Bildungszentrum Erich Klausener der

mehr lesen…



Der DRK-Kreisverband Gütersloh ist auch nach planmäßiger Beendigung der Erstaufnahme-Einrichtungen stark eingebunden in die Flüchtlingshilfe. Er betreut derzeit 2 Unterkünfte in Gütersloh, in denen kommunal zugewiesene Flüchtlinge leben. Für  die wichtige Aufgabe der Koordination des Ehrenamts ist  weiterhin Waltrud Subryan und seit dem 1. April auch Evamaria Reckhaus verantwortlich. Eine

mehr lesen…



  Organisationstalent dringend gesucht: Wer Spaß an der Umsetzung und dem Ausbau der offenen Seniorenarbeit hat, ist beim Gütersloher Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) willkommen. Denn mit dem Neubau, der für rund 2,85 Millionen Euro auf dem knapp 2300 Quadratmeter großen Grundstück an der Kaiserstraße im Sommer entstehen und

mehr lesen…



Das Deutsche Rote Kreuz war zu Gast beim Kreisfeuerwehr- Verbandtag, welchen der Kreisfeuerwehr- Verband Gütersloh in diesem Jahr in Herzebrock- Clarholz durchgeführt hatte. Neben den Rotkreuzbeauftragten Strathaus nahmen auf Einladung der Kreisbrandmeister auch drei der vier Fachberater Hilfsorganisationen des DRK der Einsatzleitung des Kreises Gütersloh an der Festveranstaltung teil. Gute

mehr lesen…



Am 21. und 22.05.2016 führte der DRK- Kreisverband Gütersloh im DRK-Zentrum Mastholte unter der Leitung von Alexander Steinberg (Rotkreuzgemeinschaft Mastholte) die jährlich stattfindende Ausbildung „Stromversorgung im Einsatz“ durch. Steinberg wurde bei der Ausbildung von seinem Zugführer- Kollegen Matthias Walkenfort (Rotkreuzgemeinschaft Mastholte) unterstützt. Zu Beginn der Schulung wurden Grundlagen der Elektrotechnik

mehr lesen…



  Am 28. April haben Frau Geißler, Frau Toman und Frau Lakämper vom Förderkreis Stadtpark-Botanischer Garten Geflüchtete, die vorläufig bzw. dauerhaft in Gütersloh leben, zu einem Spaziergang durch den Stadtpark und Botanischen Garten eingeladen. Diese Führung, die zusammen mit dem DRK-Kreisverband Gütersloh organisiert wurde, war die erste in dieser Art

mehr lesen…



  Jetzt gibt es auch in der Doppelgemeinde einen Besuchsdienst für ältere Menschen. Am Montag fiel im Rathaus der Startschuss für das trägerübergreifende Projekt. Der Besuchsdienst in Herzebrock-Clarholz ist bereits der elfte im Kreis Gütersloh. Es handelt sich um ein gemeinsames Angebot der Gemeinde, der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände (AG

mehr lesen…



130 Einsatzkräfte der Feuerwehren und des Deutschen Roten Kreuzes aus dem Bereich des Kreises Gütersloh, sowie Mitglieder der Gruppe Information und Kommunikation der Kreisverwaltung nahmen zusammen mit einigen leitenden Notärzten und den Mitgliedern der Gruppe der Organisatorischen Leiter Rettungsdienst an einer groß angelegten Ausbildung der Behandlungsplatz- Bereitschaft des Kreises Gütersloh

mehr lesen…



Stellenausschreibung „Beschwerdestelle in der Flüchtlingseinrichtung“ Als anerkannter Verband der freien Wohlfahrtspflege nehmen wir ohne Ansehen der Nationalität, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion, des Geschlechts und der sozialen Stellung die Interessen derjenigen wahr, die der Hilfe und Unterstützung bedürfen Das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Gütersloh ist seit vielen Jahren erfolgreich

mehr lesen…



Als anerkannter Verband der freien Wohlfahrtspflege nehmen wir ohne Ansehen der Nationalität, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion, des Geschlechts und der sozialen Stellung die Interessen derjenigen wahr, die der Hilfe und Unterstützung bedürfen Das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Gütersloh ist seit vielen Jahren erfolgreich im Aufgabenbereich Migration/Integration tätig. Gegenwärtig

mehr lesen…



Herr Frank Dreismickenbecker erhält die Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe e.V.   Am 22. April 2016 wurde Herrn Frank Dreismickenbecker, 1. Vorsitzender aus dem Ortsverein Verl e.V., die Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe e.V. durch Herrn Heinz-Wilhelm Upphoff, Vizepräsident des Landesverbandes, überreicht. Der DRK-Kreisverband Gütersloh e.V. gratuliert ganz herzlich und bedankt sich

mehr lesen…



80 Gruppen der öffentlichen Feuerwehren und der Werkfeuerwehren im Kreis Gütersloh mit über 720 Teilnehmern absolvierten an einem Wochenende vor gut 14 Tagen den Leistungsnachweis an der Kreisfeuerwehrschule Gütersloh in St. Vit. Diese jährlich stattfindende Abnahme bestand aus vier unterschiedlichen Aufgaben. Eine der Aufgaben, welche die Feuerwehr- Kameradinnen und Kameraden

mehr lesen…



Am Sonntag- Abend, 24.04.2016 wurde die Feuerwehren und Rettungsdienste zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn A2 gerufen. Es galt als Unfallfolge eine größere Anzahl Verletzter zu versorgen. Aus diesem Grund wurde auch das Modul Soforthilfe gemäß dem Notfallsystem ManV des Kreises Gütersloh alarmiert. Das DRK machte sich mit 3

mehr lesen…



Die DRK Haus Ravensberg gGmbH in Borgholzhausen sucht eine/n examinierte AltenpflegerIn, PraxisanleiterIn. Mehr dazu in unserer Stellenbörse…





Nach der planmäßiger Beendigung des Betriebs des DRK- Kreisverbands Gütersloh in den vier Notunterbringungseinrichtungen für Flüchtlinge des Landes NRW dankte der Präsident Heinz-Hermann Vollmer des DRK- Kreisverbands Gütersloh in einem kleinem Festakt in dem Aufenthaltszelt an der Unterbringungseinrichtung Spexard den Helferinnen und Helfern, den Partner, Unterstützern und Behördenvertretern für die

mehr lesen…



Zum 31.03.2016 hat der DRK- Kreisverband Gütersloh planmäßig und erfolgreich den Betrieb all seiner Erstaufnahme- Einrichtungen des Landes Nordrhein- Westfalen für Flüchtlinge beendet. Der Einsatz in der Unterbringungseinrichtung in Gütersloh- Spexard konnte bereits zum 31.01.2016 eingestellt werden. Im Auftrag der Städte Gütersloh, hier in Friedrichsdorf und Spexard, sowie Rheda- Wiedenbrück

mehr lesen…



Bei real,- in Gütersloh gibt es vom 06. bis 09. April eine Tombola-Aktion Unter dem Motto „Jedes Los ist ein Gewinn“ sind alle Kunden herzlich zur großen Tombola-Aktion vom 06. bis 09. April bei real,- in Gütersloh, Am Anger, eingeladen. Insgesamt gibt es Sachpreise im Wert von 5.000 Euro zu

mehr lesen…



Ganz im Sinne eines betriebssicheren Einsatzes im Bevölkerungsschutz hat der DRK- Kreisverband Gütersloh am 05.03.2016 alle seine technischen Ausstattungen und Geräte seiner 4 Einsatzeinheiten- NRW geprüft und gewartet. Geprüft wurden nach den anerkannten, technischen Regelungen alle Elektrogeräte und Einrichtungen, sowie alle Flüssiggasgeräte, alle Leitern und Einrichtungen zur Ladungssicherung. Alle Rotkreuzgemeinschaften

mehr lesen…



Die wichtigste Voraussetzung für einen leistungsstarken und ständig einsatzbereiten Einsatzdienst einer anerkannten Hilfsorganisation ist zunächst einmal das ehrenamtliche Personal. Gleichermaßen von Wichtigkeit sind aber auch die gute technische Ausstattung und der vollständige Fuhrpark an Einsatzfahrzeugen. Das Deutsche Rote Kreuz setzt dazu im Bereich des Kreises Gütersloh 35 eigene Einsatzfahrzeuge und

mehr lesen…



Sie haben… 2016 noch Zeit für eine neue Herausforderung? das 18. Lebensjahr erreicht? Freude am Telefonieren und am Umgang mit dem Computer? Erfahrung in Gesprächsführung? Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen? Interesse, zum Schutz Ihrer Mitmenschen und der Bevölkerung beizutragen? Dann haben wir eine interessante Aufgabe für Sie! Wir, der

mehr lesen…



Am Karnevalwochenende, von Weiberfastnacht bis Rosenmontag, war das Deutsche Rote Kreuz (DRK) kreisweit bei den Veranstaltungen des Straßenkarnevals im Dauereinsatz. In den Karnevals- Hochburgen im Kreis Gütersloh, hier in Schloß Holte- Stukenbock, in Harsewinkel, in Rietberg und in Rheda- Wiedenbrück gab es an dem Karnevalswochenende insgesamt 14 Veranstaltungen und Umzüge

mehr lesen…



Wie jedes Jahr sind die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des DRK am Weiberfastnachts- Tag erfolgreich in die Einsätze anlässlich der Sanitätswachdienste zum Straßenkarneval 2016 gestartet. Im gesamten Kreisgebiet Gütersloh wird das Deutsche Rote Kreuz in den nächsten Tagen nahezu alle Veranstaltungen zum Straßenkarneval betreuen und so für die Sicherheit der Besucher, sowie

mehr lesen…



  Einen Scheck über 500 Euro übergab jetzt die Personalratschefin des Kreises Gütersloh, Anja Kern, an Günter Göpfert, Vorstand des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Gütersloh. Die Summe ist – aufgerundet durch den Personalrat – der Erlös des eintägigen Weihnachtsmarktes vor und in dem Kreishaus Gütersloh. Kern hatte extra offen gelassen,

mehr lesen…



Diskutierten zum Thema Flüchtlinge: Lars Holtz (von links), Heinz-

Diskutierten zum Thema Flüchtlinge: Lars Holtz (von links), Heinz- Hermann Vollmer, Ursula Engelking, Michael Meyer-Hermann, Najin Azahaf, Karsten Fehring, Anja Keppler und Fritz Holtkamp.   Polizeichef beruhigt Gemüter Der Polizeidirektor des Kreises hatte nach den Vorkommnissen in der Kölner Silvesternacht einiges zu sagen. Bei der hervorragend besuchten Podiumsdiskussion im DRKZentrum

mehr lesen…



Wegen einer Rauchentwicklung auf freier Strecke musste am Sonntagabend ein Regional-Express der Deutschen Bahn kurz vor dem Bahnhof Rheda-Wiedenbrück stoppen. Bis zu 300 Reisenden mussten den Zug verlassen und wurden bis zu deren Weiterreise im Bahnhofsgebäude in Rheda- Wiedenbrück vom Deutschen Roten Kreuz betreut. Im Bahnhof Rheda- Wiedenbrück wurde eine

mehr lesen…



Wann können die Flüchtlinge mit dem Spracherwerb beginnen? Wann können sie arbeiten? Wie werden die Kinder in Schule und Kita integriert? Die Anwohner der Sporthalle am Carl-Miele-Berufskolleg hatten viele Fragen. Die Sporthalle wird zurzeit für die Ankunft der Flüchtlinge vorbereitet. In einer Anwohnerversammlung informierte die Stadt Gütersloh, unterstützt von Vertretern

mehr lesen…



  Die Handtaschenschlaufe ist fest um den Griff des Rollators geknotet. Bettina Buschgerd ist überzeugt, so haben Handtaschendiebe keine Chance. Marco Hein belehrt sie eines Besseren. Mit einem heftigen Ruck reißt er an der Tasche. Der Rollator wird zur Seite geschleudert. Bettina Buschgerd stürzt zu Boden. Der dramatisch aussehende Überfall

mehr lesen…



Bei einer Massenkarambolage von rund zwei Dutzend Fahrzeugen am frühen Neujahrsmorgen auf der Autobahn 33 bei Paderborn sind ein Mensch getötet und 64 Personen zum Teil schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 0:55 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Bielefeld in Höhe der Anschlussstelle Paderborn- Schloß Neuhaus. Zur Unterstützung der

mehr lesen…



Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes unterstützt seit 1980 mit den Ehrenamtlichen der Rotkreuzgemeinschaften Rheda-Wiedenbrück, Herzebrock- Clarholz, Gütersloh, Schloß Holte und Verl den Rettungsdienst in der Stadt Rheda-Wiedenbrück. In der Berichtszeit bis 30. November waren dort sieben Rettungsassistenten und Notfallsanitäter, 12 Rettungssanitäter und 15 Rettungshelfer 3946 Stunden im Einsatz, und

mehr lesen…



Am frühen Abend des 24. Dezember 2015 nahm das Deutsche Rote Kreuz in seiner Unterbringungseinrichtung Versmold 64 neue Flüchtlinge auf. Die Flüchtlinge waren mit Bussen aus der Erstaufnahme- Einrichtung in Dortmund nach Versmold gekommen und werden in den nächsten Tagen dort in der Unterkunft zu Gast sein. Für die sieben

mehr lesen…



Seit 25 Jahren bietet Übungsleiterin Gisela Hanhus die Gymnastikkurse für Senioren des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Herzebrock an. Zur vorweihnachtlichen Jubiläumsfeier konnte sie jetzt mehr als 80 Gäste begrüßen. Darunter waren viele ehemalige Teilnehmer, die im Saal des Kolpinghauses Lila Schaf einenunterhaltsamen Nachmittag verbrachten. Als Ehrengast war Torsten Fischer

mehr lesen…



Der Bürgermeister der Stadt Rheda- Wiedenbrück Herr Theo Mettenborg hat den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Wiedenbrück einen vorweihnachtlichen Besuch abgestattet. Er dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK für deren unermüdlichen Einsatz. Durch einen gemeinsamen und starken Einsatz hätten alle Beteiligten die Unterbringungseinrichtung in Wiedenbrück

mehr lesen…



    „Das Hauptgeschäft ist die Flüchtlingshilfe“, sagt Rotkreuzbeauftragter Jürgen Strathaus. Sie bildet auch den Kern der Ordentlichen Kreisversammlung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im „Deutschen Haus“ zu Verl. 400 ehrenamtliche Einsatzkräfte aus dem Bereich der sogenannten nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr, zehn Angestellte der Kreisgeschäftsstelle, 255 befristet Beschäftigte in Voll- und Teilzeit,

mehr lesen…



Die Trennwände in der Sporthalle der Hauptschule Nord ermöglichen jetzt die Unterbringung der Flüchtlinge in kleineren Einheiten. Die so entstandenen Räume sind mit Doppelstockbetten und Spinden bestückt und sollen mit maximal acht Personen belegt werden. Neben der Sporthalle wird ein winterfestes und beheizbares Versorgungszelt aufgebaut. Im Auftrag der Stadt Gütersloh

mehr lesen…



  Frau Ursula Funke-Engelking, 2. Vorsitzende im DRK-Ortsverein Versmold e.V. und Vizepräsidentin im Präsidium des DRK-Kreisverbandes Gütersloh e.V., wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung in Versmold am 19.11.2015 mit der Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe ausgezeichnet. Herr Rainer Frenz, Kreisrotkreuzleiter, überraschte Frau Engelking mit der hohen Auszeichnung und dankte ihr für das vorbildliches

mehr lesen…



Das Thema „Erste Hilfe und Notruf absetzen im Notfall“ ist derzeit das Thema in Sachkunde bei den Schülern der Klasse 6 der Michaelis-Schule  (Förderschule des Krs. Gütersloh, Schwerpunkt geistige Entwicklung)  in Gütersloh. Unser stv. Kreisrotkreuzleiter und  Vater einer Schülerin aus dieser Klasse nahm sich daher einen Tag frei und besuchte die Schüler

mehr lesen…



24 der 220 Starterinnen und Starter beim Sponsorenlauf zugunsten des DRK-Flüchtlingsfonds am 31. Oktober rund den Seilzirkus am Reethus haben einen der gestifteten Preise gewonnen. Acht von ihnen waren aufgrund der hohen Rundenzahl bzw. der erlösten Spendensumme gesetzt. Leo Lübke wählte eine Ballonfahrt mit der Hohenfelder Brauerei. Franz-Josef Wiesbrock steigt

mehr lesen…



Aufgrund eines erweiternden Amtshilfeersuchens der Bezirksregierung Detmold an die Stadt Gütersloh hatte das Deutsche Rote Kreuz die Belegungskapazität der beiden Notunterbringungseinrichtung für Flüchtlinge in Gütersloh- Friedrichdorf und Spexard von jeweils 200 auf 300 Plätze erweitert. Dieses erforderte einen gründlichen Umbau in den Turnhallen der Unterbringungseinrichtungen. Bei der vollen Belegung der

mehr lesen…



Der Sponsorenlauf am letzten goldenen Oktobertag rund um den Seilzirkus der Flora Westfalica an der Mittelhegge wird mehr als 21000 Euro einbringen zugunsten des DRK-Flüchtlingsfonds. Mit dem Geld ermöglicht der Kreisverband Gütersloh des Deutschen Kreuzes mit hauptamtlichem Vorstand Günter Göpfert schnelle Einzelfallhilfe außerhalb der Notaufnahmelager. Ohne „Gute Geister“ – so

mehr lesen…



„Hallo, ich komme vom Deutschen Roten Kreuz und, wenn Sie es möchten, bin ich jetzt nur für Sie da.“ So oder ähnlich werden sich schon bald die Einsatzkräfte, die im DRK- Zentrum Verl durch den DRK- Kreisverband Gütersloh in der Basisnotfallnachsorge qualifiziert wurden, den unverletzt Betroffenen eines Schadenereignisses oder eines

mehr lesen…



Nahezu traditionell ist das mehrtägige Ausbildungswochenende der Rotkreuzgemeinschaft Rheda- Wiedenbrück in Neustadt- Pelzerhaken an der Ostsee. Die ehrenamtlichen DRK- Einsatzkräfte sind dazu drei Tage am letzten Oktober- Wochenende in dem Wachgebäude der DLRG-Ortsgruppe Rheda-Wiedenbrück, direkt am Ostsee- Strand zu Gast. Die Ausbilder und Führungskräfte der Rotkreuzgemeinschaft Rheda- Wiedenbrück bilden an

mehr lesen…



Sie stehen hinter dem Sponsorenlauf am Reethus der Flora Westfalica für Flüchtlinge im Kreis (von links): Sportwart Philipp Rother (Laufgemeinschaft Burg), Organisator Hans Walter Stekelenburg, Schirmherr Bürgermeister Theo Mettenborg und DRK-Vorstand Günter Göpfert. Bild: Bitter   Der Kreisverband Gütersloh im Deutschen Roten Kreuz mit hauptamtlichem Vorstand Günter Göpfert und die

mehr lesen…



Der Rotkreuzbeauftragte für den Kreis Gütersloh Herr Jürgen Strathaus nahm gemeinsam mit seiner Frau an dem diesjährigen Bürgerfest im Park von Schloss Bellevue in Berlin teil. Mit dem Bürgerfest würdigte der Bundespräsident Herr Joachim Gauck Bürgerinnen und Bürger mit einer persönlichen Einladung, die sich in besonderer Weise für andere Menschen

mehr lesen…



Die Betreuungsgruppe der Einsatzeinheit- NRW GT03 (DRK) mit der Rotkreuzgemeinschaft Mastholte, sowie einzelne Einsatzkräfte der Rotkreuzgemeinschaft Verl unterstützten den DRK- Landeswettbewerb 2015 in Bünde. Die ehrenamtlichen DRK- Einsatzkräfte rückten bereits Freitags nach Bünde an und sorgten dort das ganze Wettbewerbs- Wochenende, bis sonntags nachmittags zur Abreise für die Verpflegung der

mehr lesen…



Am Samstag, den 17. Oktober 2015 waren die Einsatzkräfte des DRK im Kreis Gütersloh stark in Einsätzen eingebunden. Am diesem Tag startete mittags die Pollhans- Kirmes in Schloß Holte- Stukenbrock und das DRK stellt den Sanitätswachdienst an allen drei Festtagen sicher. Täglich vom Kirmesstart an bis spät in die Nacht

mehr lesen…



Gütersloh (bit). Klaus Eschweiler, Leiter des Real-Marktes in Gütersloh, hat einen Scheck über 4065,80 Euro an den hauptamtlichen Vorstand des DRK-Kreisverbands, Günter Göpfert, überreicht. Das Geld ist bestimmt für Einzelfallhilfe aus dem DRK-Flüchtlingsfonds, dort wo die Not aktuell am größten ist. Das Kaufhaus „Am Anger“ half bereits auf gleiche Art

mehr lesen…



Rheda-Wiedenbrück (gl). Der Kreisverband Gütersloh im Deutschen Roten Kreuz (DRK) mit hauptamtlichem Vorstand Günter Göpfert und die Laufgemeinschaft (LG) Burg Wiedenbrück mit ihrer Vorsitzenden Berna Masjosthusmann veranstalten am Samstag, 31. Oktober, von 14 bis 16 Uhr einen Sponsorenlauf. Der Erlös ist bestimmt für den DRK-Flüchtlingsfonds zur schnellen Einzelfallhilfe für Flüchtlinge

mehr lesen…



Kreis Gütersloh (gl). Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreis Gütersloh will ab 2016 Trauerbegleitung von Kindern in Gruppen anbieten. Dazu sind ehrenamtliche Frauen und Männer notwendig, die an fünf Wochenenden beim DRK-Landesverband in Münster für diese Aufgabe qualifiziert werden. Am Sonntag, 25. Oktober, wird Sozialpädagogin Ursula Hölscher (Münster) Interessierte

mehr lesen…



Gütersloh (jed). Farbenrausch für einen guten Zweck: Wenn den zugewiesenen Flüchtlingen in den Städten des Kreises Gütersloh demnächst schneller und unbürokratischer Geld für den Kauf von Schuhen, Kühlschränken oder anderen Alltagsgegenständen zur Verfügung gestellt werden kann, liegt das auch ein bisschen am Erfolg des Holi-Festivals im Wapelbad. Den Erlös dieser

mehr lesen…



  Wir suchen Ehrenamtliche, die uns unterstützen!   Was wir wollen Wir wollen Kinder in ihrer Trauer um einen verstorbenen nahestehenden Menschen im Kreis Gütersloh begleiten. Wir möchten ihnen die Möglichkeit bieten, sich mit anderen trauernden Kindern in regelmäßigen Abständen zu treffen. In unseren Trauergruppen können die Betroffenen ihre Trauer

mehr lesen…



Unter dem Motto „Wir laufen für unsere Flüchtlinge im Kreis Gütersloh“ bereiten der Kreisverband Gütersloh im Deutschen Roten Kreuz (DRK) und die LG Burg Wiedenbrück einen Sponsorenlauf vor. Er findet unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Theo Mettenborg am Samstag, 31. Oktober 2015 von 14 bis 16 Uhr am Reethus in

mehr lesen…



Am 19. sowie 20. September 2015 führt der DRK- Kreisverband Gütersloh im DRK-Zentrum Mastholte unter der Leitung von Alexander Steinberg (Rotkreuzgemeinschaft Mastholte) die jährlich stattfindende Ausbildung „Stromversorgung im Einsatz“ durch. Zu Beginn der Schulung wurden Grundlagen der Elektrotechnik wie z.B. die Wirkungen des elektrischen Stromes auf den Menschen dargestellt und

mehr lesen…



Seit Wochen befinden sich die ehrenamtlichen DRK- Einsatzkräfte aus den Rotkreuzgemeinschaften Gütersloh, Halle, Neuenkirchen und Rheda-Wiedenbrück mit den an diesen Standorten vorhandenen insgesamt vier Gerätewagen- Sanitätsdienst- NRW in einer ständigen Alarmbereitschaft für die Flüchtlingshilfe. Diese Alarmbereitschaft ist ohnehin zusätzlichen zur Alarmierbarkeit in der täglichen Gefahrenabwehr des Kreises Gütersloh. Aufgabe der

mehr lesen…



Am Montag, 07.09.2015 hat das Deutsche Rote Kreuz 102 Flüchtlinge in Notunterbringungseinrichtung in der Stadt Versmold aufgenommen. Der Bürgermeister der Stadt Versmold hatte nachmittags den Rotkreuzleiter der Rotkreuzgemeinschaft Versmold in den Stab im Rathaus gebeten. Nach Abstimmung mit dem Rotkreuzbeauftragter, welcher dann auch im Stab in Versmold war, wurden Teile

mehr lesen…



In der Nacht von Samstag, 05.09.2015 auf Sonntag, 06.09.2015 wurde in die Räumlichkeiten des Lehrinstituts des LAFP der POLIZEI in Stukenbrock für die Aufnahme von 500 vorbereitet. Genau wie im Vorjahr, als des Deutsche Rote Kreuz für 64 Tage als Betreuungsverband im LAFP in der Flüchtlingshilfe tätig war, wurden in

mehr lesen…



Um 120 Plätze hat das Deutsche Rote Kreuz seine Unterbringungseinrichtung in Rheda- Wiedenbrück erweitert. Die dazu genutzte 2- fach- Turnhalle der Ketteler- Schule liegt direkt neben der bereit eingerichteten 3- fach- Turnhalle des Burg- Schulzentrums. Dabei nutzt das DRK die Einrichtungen der beiden Turnhallen, sowie die zusätzlich aufgebauten Einrichtungen gemeinsam

mehr lesen…



Es war 10.30 Uhr, als das Kumpelkistenmobil des FC Schalke 04 am vergangenen Mittwoch, 02.09.2015, bei der DRK Kreisgeschäftsstelle eintraf. Neben 31 Kisten voller Bekleidung und Spielzeug hatte das Mobil eine weitere tolle Überraschung für die Flüchtlinge der drei Notaufnahmeeinrichtungen in Gütersloh geladen: der ehemalige Vereins- und Nationalspieler Martin Max

mehr lesen…



Borgholzhausen, 07. August 2015 – Die Kindertagesstätte Brummihof der Nagel-Group in Borgholzhausen wird gut angenommen. Nach einem Jahr sind nahezu alle verfügbaren Plätze vergeben. Sowohl Mitarbeiterkinder des Lebensmittellogistikers als auch Kinder aus der Umgebung werden hier ganzjährig nach dem Prinzip der Reggio-Pädagogik betreut. Die Projekte der Kinder werden zum einjährigen

mehr lesen…



Aufgrund der nach wie vor äußerst angespannten Lage durch den Zuzug weiterer Asylsuchender und Flüchtlinge in den vergangenen Wochen und Tagen und unter Berücksichtigung der Zugangsprognose in den kommenden Tagen ist das Land Nordrhein-Westfalen verpflichtet, weitere Unterbringungsplätze zu schaffen, um Obdachlosigkeit zu vermeiden. In diesem Rahmen hat die Bezirksregierung Detmold

mehr lesen…



Die Feuerwehren im Kreis Gütersloh unterstützen wöchentlich die Versorgung der Flüchtlinge in den drei Unterbringungseinrichtungen des DRK mit Bekleidung, Spielzeug und anderer Sachspenden. Die Feuerwehr übernimmt dabei den wichtigen Transport von der Sortierung und Ausbereitung im DRK- Zentrum in Gütersloh an der Kaiserstraße hin zu den Ausgabestellen in den drei

mehr lesen…



Es ist toll, dass die Bevölkerung so hilfsbereit ist, so berichtete in den letzten Tagen Herr Andre Körner, der Rotkreuzleiter der Rotkreuzgemeinschaft Gütersloh. Vor einigen Wochen noch waren zu den Annahmezeiten für Kleiderspenden bei der Kleiderkammer des DRK- Ortsverein Gütersloh ein bis zwei Gütersloher mit Kleiderspende gekommen. Jetzt, in diesen

mehr lesen…



Die Regierungspräsidentin Frau Thomann- Stahl der Bezirksregierung Detmold hat am 19.08.2015 die Unterbringungseinrichtungen des DRK- Kreisverbands Gütersloh in Gütersloh- Spexard und in Gütersloh- Friedrichsdorf besucht. Zunächst hatte sie sich gemeinsamen mit den Verantwortlichen der Stadt Gütersloh und des DRK- Kreisverbands Gütersloh zu einem Erfahrungsaustausch getroffen, wo die Ereignisse der zurückliegenden

mehr lesen…



Insgesamt 186 Flüchtlinge sind am Abend des 11.08.2015 nach Rheda- Wiedenbrück gekommen und haben in der Unterbringungseinrichtung des DRK als Gäste für die nächsten Tagen ein zu Hause gefunden. Familien, mit Kinder und auch allein reisende Erwachsene waren froh in Rheda- Wiedenbrück, zumindest zeitlich begrenzt ein Ziel gefunden zu haben.

mehr lesen…



Nahezu in Windeseile hatten die 29 Einsatzkräfte des DRK am Samstag, 08.08.2015 nachmittags die Unterbringungseinrichtung für 200 Flüchtlinge in der Turnhalle der Osterrath- Realschule in Rheda- Wiedenbrück. In weniger als zwei Stunden standen 200 Feldbetten in der Turnhalle, der Speisesaal war mit der Bestuhlung versehen und das gelieferte Verbrauchsmaterial war

mehr lesen…



Bis zu 200 Menschen kommen nach Rheda-Wiedenbrück, die aus ihrem Land geflüchtet sind, Schlimmes erlebt haben und meist nur noch das besitzen, was sie am Leib tragen. Im Auftrag der Stadt Rheda-Wiedenbrück hat das Deutsche Rote Kreuz die Betreuung und die Versorgung der Flüchtlinge übernommen, die in einer Unterbringungseinrichtung in

mehr lesen…



Seit gut zwei Wochen werden in den Gütersloher Sporthallen in den Stadtteilen Friedrichsdorf und Spexard je 200 Flüchtlinge aus gut 15 verschiedenen Ländern, darunter aus Syrien, dem Irak, aus Pakistan und Somalia vorübergehend untergebracht und betreut. Der Betrieb in den beiden Unterbringungseinrichtungen läuft ruhig und nahezu reibungslos. Die Bevölkerung im

mehr lesen…



Nachdem am 27.07.2015 die Unterkunft in Spexard vom DRK eingerichtet wurden und am 28.07.2015 noch weitere, wichtige Einrichtungen an der dortigen Turnhalle aufgestellt wurden, sowie Installationen vorgenommen werden mussten, war es am Nachmittag des Mittwoch, 29.07.2015 endlich soweit. In vier Bussen erreichten die erwarteten 200 Flüchtlinge die Unterbringungseinrichtung des DRK

mehr lesen…



Am Dienstagabend, 28.07.2015 war aus einem Lippstädter Krankenhauses ein 77-jähriger Patienten vermisst worden, welcher in Langenberg- Benteler wohnte. Der Mann war stark dement und auf fremde Hilfe angewiesen. Mit starken Polizeikräften und einem Mantrailing- Hund wurde noch am Dienstagabend bis in die Nachtstunden, sowie am darauffolgenden Mittwoch nach dem Vermissten

mehr lesen…



Es zogen immer wieder Regenschauer über Spexard, als am Abend des 27.07.2015 die 39 ehrenamtlichen Einsatzkräfte des DRK die Notunterbringungseinrichtung für Flüchtlinge in der dortigen Turnhalle aufbauten. Es waren 200 Feldbetten aufzubauen, mit Einweg- Bettzeug auszustatten und die vielen Nebenräume auszustatten. Der Speiseraum musste mit Bierzeltgarnituren des DRK ausgestattet werden

mehr lesen…



Nachdem am 23.07.2015 die Einsatzeinheit- NRW BDT02 des DRK die Unterbringungseinrichtung in Gütersloh- Friedrichsdorf aufgebaut hatten, übernahmen die Kameradinnen und Kameraden des Malteser Hilfsdienstes aus deren Ortsgliederung Gütersloh, Herzebrock- Clarholz, Rheda- Wiedenbrück und Rietberg am Freitag, 24.07.2015 im Auftrag des DRK für drei Tage, über das Wochenende, die Versorgung der

mehr lesen…



Die Einsatzkräfte des Ortsvereins Gütersloh des Technischen Hilfswerks hatten in den beiden Turnhallen in Gütersloh, welche das DRK als Notunterkünfte für Flüchtlinge betreiben wird, einen Schutzteppich eingebaut. Damit der höherwertige Turnhallen- Boden im Betrieb als Notunterkunft keinen Schaden nimmt, wurde dieser auf der gesamten Fläche mit einem Teppich abgedeckt und

mehr lesen…



Die Einsatzeinheit- NRW BDT02 des DRK- Kreisverbands Gütersloh baute am Abend eine Notunterkunft für die Aufnahme von 200 Flüchtlingen in einer Turnhalle in Gütersloh- Friedrichsdorf auf. Dazu war 37 ehrenamtliche Einsatzkräfte des DRK aus den Rotkreuzgemeinschaften Mastholte, Gütersloh, Rheda- Wiedenbrück, Schloß Holte, Stukenbrock und Verl nach Friedrichsdorf angerückt und haben

mehr lesen…



In der Zeit von Montag, 20.07.2015 bis Mittwoch, 22.07.2015 hatten Einsatzkräfte aus den Rotkreuzgemeinschaften im Kreis Gütersloh den Flüchtlingshilfe- Einsatz des DRK- Kreisverbands Paderborn im Bundeswehr- Lager in Staumühle, in Hövelhof unterstützt. Am heutigen Mittwoch hat das Deutsche Rote Kreuz in Staumühle den Einsatz an die Kameraden der Johanniter Unfallhilfe

mehr lesen…



Ehrenamtliche waren schon immer gefragt, zuletzt sogar ein bisschen mehr. Vor allem diejenigen, die demnächst in Rente gehen oder gerade aus dem Arbeitsleben ausgeschieden sind, sind gefragt. Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) suchte Mitstreiter für die Aktion Awo-Wichtel. Sie helfen Senioren, Kleinigkeiten zu reparieren. Nun zieht das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in

mehr lesen…



Ob in der nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr des Kreises Gütersloh, bei Rockkonzerten, Fußballspiel, Karnevalsumzug oder Straßenfest – wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es viele kleine und größere Notfälle. Ob ein Kind das Knie aufschürft, ein begeisterter Fan ohnmächtig wird oder einem Läufer beim Marathon die Luft ausgeht – der Sanitätsdienst des Deutschen

mehr lesen…



Kreis Gütersloh. Der Kreisverband Gütersloh im Deutschen Roten Kreuz hat eine Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zuwanderer übe 27 Jahre eingerichtet. Sie ist besetzt mit Izabela Djanic, die an der Universität Bielefeld Soziologie studiert hat. Sprechstunden sind montags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 13 bis 16 Uhr in der

mehr lesen…



Rietberg (pkb). „Mit ihrem Blut schenken sie Menschen etwas ganz Persönliches, ein Stück ihres Leben. Sie machen ein höchst wichtiges Geschenk, das noch dazu einzigartig ist.“ Mit diesen Worten dankte der Vorsitzende des DRK-Stadtverbandes, Dieter Nowak, am Donnerstagabend all jenen, die zum vielfach wiederholten Mal Spendentermine unter dem Dach des

mehr lesen…



Das DRK stellte bei dem diesjährigen Kreisfeuerwehr- Verbandtag in Benteler zwei neue Einsatzfahrzeug und ein historisches Fahrzeug aus. Anlässlich des jährlichen Kreisfeuerwehr- Verbandtages ist es gute Tradition neue Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, aber auch des THW und der Hilfsorganisationen der Fachöffentlichkeit vorzustellen. In dieser Jahr konnten daher der neue Einsatzleitwagen (ELW-1)

mehr lesen…



  Am heutigen Tage wurde auf dem Kreisfeuerwehrverbandtages dem Rotkreuzbeauftragten des DRK Kreisverbandes Gütersloh für die hervorragende Zusammenarbeit die Deutsche Feuerwehr Ehrenmedaille verliehen.



Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt dem Rettungsdienst bei der Versorgung von acht verletzten Personen nach einen Küchenbrand in Gütersloh. Gemeinsam mit den Kameraden des MHD waren die Rettungsmittel des DRK am späten Abend des 02.05.2015 als Modul Soforthilfe gemäß dem Notfallsystem ManV des Kreises Gütersloh alarmiert worden und in den

mehr lesen…



Der DRK- Kreisverband Gütersloh hat mit 20 ehrenamtlichen Einsatzkräften der Einsatzformationen des DRK im Bereich des Kreises Gütersloh eine Helfergrundausbildung- Technik und Sicherheit (HGA- T) durchgeführt. Unterrichtet wurden dabei von unserem Technik- Ausbilder Peter Werz (Rheda- Wiedenbrück) in Theorie und Praxis Inhalten aus den Bereichen Gefahren im Einsatz, Absicherung von

mehr lesen…



Tombola erbringt stattlichen Erlös Gütersloh (bit). Klaus Eschweiler, Leiter des Real-Marktes in Gütersloh, hat einen Scheck über 3299,01 Euro an den hauptamtlichen Vorstand des DRK-Kreisverbands, Günter Göpfert, und den stellvertretenden Kreisrotkreuzleiter Michael Schumacher überreicht, der 15 ehrenamtliche Helfer organsierte. Es handelt sich um den Erlös einer zweitägigen Tombola im Eingangsbereich

mehr lesen…



Bei einem plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand sind unmittelbare Wiederbelebungsmaßnahmen entscheidend für die Überlebenschancen eines Menschen. Obwohl Notarzt und Rettungsdienst in nur wenigen Minuten vor Ort eintreffen, kann diese Zeit in derart kritischen Fällen dennoch zu lang, um eine erfolgreiche Wiederbelebung zu ermöglichen. Über eine spezielle Mobile- Retter- App auf dem Smartphone der

mehr lesen…



Für Teile der Einsatzeinheit- NRW GT03 des DRK und für Interessierte aus den Rotkreuzgemeinschaften führte der DRK- Kreisverband Gütersloh eine Helfergrundausbildung- Einsatz (HGA- E) durch. Als Ausbilder waren die beiden versierten Zugführer der Einsatzeinheit- NRW GT03 Alexander Steinberg und Matthias Walkenfort (beide Rotkreuzgemeinschaft Mastholte) tätig. Zunächst wurden die Einsatzkräfte hinsichtlich

mehr lesen…



Der DRK- Kreisverband Gütersloh hat für die Mitwirkung im Bevölkerungsschutz insgesamt 17 ehrenamtliche Betreuungshelferinnen und Betreuungshelfer aus den Rotkreuzgemeinschaften Mastholte, Rheda- Wiedenbrück, Schloß Holte und Verl ausgebildet. An Wochenenden im März und April waren die Teilnehmer zu der so genannten Fachdienstausbildung Betreuungsdienst ist DRK- Heim nach Verl gekommen. Diese Ausbildung

mehr lesen…



Ihre Spende hilft…….   In der DRK- Fluechtlingsbetreuung Am 24.04. und 25.04.2015 führen wir eine große Tombola zu Gunsten der DRK-Flüchtlingsbetreuung im DRK-Kreisverband Gütersloh e.V. durch. Jedes Los kostet Sie nur 1,00 € Wir freuen uns über jede Teilnhame und Ihren Besuch.



Am Samstag, 27.03.2015 nahm die Bezirkseinsatzeinheit- NRW BDT02 des DRK- Kreisverbands Gütersloh mit 32 Einsatzkräfte und einem Notarzt, als Teil der Feuerwehr- Bezirksbereitschaft 04, an einem Übungstag in der Alten Hansestadt LEMGO teil. Die Feuerwehr- Kameraden der Bereitschaft kamen dabei aus den Kreisen Gütersloh und Lippe. Nachdem sich die Einsatzeinheit-

mehr lesen…



Am 24. März fand die diesjährige Prüfung der Landesfahrzeuge des DRK im Katastrophenschutz durch den kraftfahrtechnischen Dienst des Landes Nordrhein- Westfalen der Oberfinanzdirektion (OFD) Münster statt. Zu der Prüfung waren neben den beiden Kraftfahrzeug- Prüfern der Oberfinanzdirektion auch der Sachbearbeiter des Dezernats 22 (Gefahrenabwehr) der Bezirksregierung Detmold Herr Lipphausen, der

mehr lesen…



In der Nacht des 27.03.2015 war eine Gartenhütte in Rietberg- Varensell in Brand geraten. Ein Jugendlicher, der sich zu dem Brand in der Hütte befand, verstarb aufgrund seine lebensgefährlichen Verletzungen. Weitere fünf Personen wurden durch den Brand der Gartenhütte verletzt. Zu Unterstützung des Rettungsdienstes wurde gemäß dem Notfallsystem ManV des

mehr lesen…



Wer künftig den Führerschein haben will, muss vermutlich ab April einen längeren Lehrgang „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ absolvieren. Denn für alle Erste-Hilfe-Lehrgänge sind Änderungen geplant. „Die Erste-Hilfe-Grundausbildung und die Schulung für betriebliche Ersthelfer werden ab dem 1. April von 16 auf 9 Unterrichtseinheiten gekürzt. Sie werden damit an europäische Standards angepasst“, erklärt

mehr lesen…



Durch den aktuellen Zustrom vieler Flüchtlinge nach Nordrhein-Westfalen sind die Zentralen Unterbringungs- und Notaufnahmeeinrichtungen gut gefüllt. Im Auftrag des Landes Nordrhein- Westfalen betreibt das Deutsche Rote Kreuz weiter verschiedene Notunterkünfte. Zur Unterstützung der DRK- Einsatzkräfte, welche bereits seit einiger Zeit die Notaufnahmeeinrichtung Olpe, dem ehem. Kolping- Familienferienstätte Regenbogenland, Olpe- Biggesee

mehr lesen…



Der Abschlussbericht Auch in diesem Jahr waren die Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes bei den Sanitätswachdiensten zum Straßenkarneval im Kreis Gütersloh stark gefordert. So wurde durch das Deutsche Rote Kreuz zwischen Weiberfastnacht und Veilchendienstag im gesamten Kreis Gütersloh insgesamt 16 Veranstaltungen des Straßenkarnevals betreut. Das DRK war dabei in den

mehr lesen…



Bei Aushubarbeiten im Weservorhafen an der Schachtschleuse wurde am heutigen Morgen eine 1000- Kilo- Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Gut 3.000 Bewohner im Umkreis von 1,0 Kilometer um die Fundstelle müssen für die am heutigen Abend geplante Entschärfung evakuiert werden. Um die örtlichen Einsatzkräfte in Minden zu unterstützen wurde

mehr lesen…



Auf der A2 in Nähe der Anschlussstelle Herzebrock-Clarholz hatte sich nach einer Kollision mit einem anderen Auto am Sonntagmittag ein Van in Fahrtrichtung Dortmund überschlagen, sechs Menschen wurden schwer, eine Person lebensgefährlich verletzt. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde das Notfallmodul SOFORTHILFE entsprechend dem Notfallsystem ManV des Kreises Gütersloh zu dem

mehr lesen…



  Die Rettungswache Rheda-Wiedenbrück des Deutschen Roten Kreuzes hat im auslaufenden Jahr bisher 3946 ehrenamtliche Stunden geleistet, und zwar bei 394 Notfalleinsätzen und 36 Krankentransporten. 66 Fehleinsätze kamen hinzu, wie der Stellv. Wachleiter Markus Ruse berichtete. Hinter dieser Leistung stehen sieben Rettungsassistenten, 12 Sanitäter und 15 Helfer. Ihre Station im

mehr lesen…



Kreis Gütersloh (gl). Bankdirektor a.D. Heinz-Hermann Vollmer (Gütersloh) bleibt für drei weitere Jahre Präsident des Kreisverbands Gütersloh im Deutschen Roten Kreuz mit 10.023 fördernden Mitgliedern sowie 13 aktiven Rotkreuzgemeinschaften in elf Ortsvereinen. Neu zur Seite stehen ihm der Unternehmer Leo Lübke (51) aus Wiedenbrück als erster Vizepräsident sowie Steuerberater und

mehr lesen…



Kreis Gütersloh (bit). Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes, Dr. Rudolf Seiters (Papenburg), hat dem Kreisrotkreuzbeauftragten Jürgen Strathaus (Langenberg) das Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes verliehen. Während der DRK-Kreisversammlung am Donnerstagabend in Wiedenbrück überreichte DRK-Landesarzt Dr. Uwe Devrient (Unna) die hohe Auszeichnung. Strathaus, der bereits mit der Verdienstmedaille des DRK-Landesverbands

mehr lesen…



Kreis Gütersloh (bit). Nach 37 Jahren ehrenamtlichen Wirkens für das Deutsche Rote Kreuz im Kreisverband Gütersloh hat Rechtsanwalt und Notar Reinhard Koch (Wiedenbrück) nicht erneut für das Amt des ersten Vizepräsidenten im Präsidium kandidiert. Während der jüngsten Kreisversammlung würdigte Präsident Heinz-Hermann Vollmer (Gütersloh) den außerordentlichen Einsatz seines Stellvertreters, der schon

mehr lesen…



Der Abschlussbericht   Das DEUTSCHE ROTE KREUZ hat nach 64 Tagen, also nach 1.518 Stunden den Dauereinsatz in der Flüchtlingshilfe im LAFP- Bildungsinstitut der POLIZEI beendet. Ab dem 05. September 2014, 13:00 Uhr bis zum 07. November 2014, um 20:30 Uhr waren die zumeist ehrenamtlich tätigen Einsatzkräfte des DRK gemeinsam

mehr lesen…



Kreis Gütersloh, 27.10.2014. Das Deutsche Rote Kreuz engagiert sich auf breiter Front um rund 350 asylsuchende Flüchtlinge im Notaufnahmelager bei der „Polizei NRW“ am Lippstädter Weg in Stukenbrock-Senne, unter ihnen 120 muslimische Kinder. Sie kommen aus 28 Ländern und reden in 13 Sprachen. Allein im September kümmerten sich 372 ehrenamtliche

mehr lesen…



Das DRK führt auch über den 31. Oktober 2014 hinaus den Einsatz in der Flüchtlingshilfe im Bildungsinstitut der POLIZEI in Stukenbrock weiter. Der 31. Oktober 2014 war in der Abstimmung mit dem Auftraggeber, der Bezirksregierung Arnsberg als Tag des Einsatzendes für das DRK festgelegt worden. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus dem

mehr lesen…



Seit dem 05. September 2014, sozusagen ab dem ersten Einsatztag des DEUTSCHEN ROTEN KREUZES in der Flüchtlingshilfe im Bildungsinstitut der POLIZEI in STUKENBROCK, stellt das DRK einen Fachberater im Führungsstab der POLIZEI. Die Fachberater beraten den Führungsstab der POLIZEI in den Fachdiensten des DRK, nehmen Aufträge entgegen und stimmen diese

mehr lesen…



Ein wenig haben die 110 muslimischen Kinder der asylsuchenden Flüchtlinge im Notaufnahmelager bei der „Polizei NRW“ am Lippstädter Weg in Stukenbrock-Senne vom Opferfest mitbekommen. Die Vizepräsidentin des Deutschen Roten Kreuzes im Landesverband Westfalen-Lippe, Nilgün Özel (Paderborn) und der Präsident des DRK-Kreisverbands Gütersloh, Heinz-Hermann Vollmer, verteilten am Samstag Tüten süßen Inhalts.

mehr lesen…



Am Samstag, den 27.09.2014 baute die Bezirkseinsatzeinheit- NRW BDT02 des DRK- Kreisverbands GÜTERSLOH die zusätzlichen Einrichtungen in dem Küchenzentrums im Bereich der alten Kantine der POLIZEI- Schule in STUKENBROCK um. Behelfsmäßige Aufbauten, welche dort ebenfalls von der Bezirkseinsatzeinheit- NRW BDT02 des DRK- Kreisverbands GÜTERSLOH am 07.09.2014 zum Teil in Einsatzzelten

mehr lesen…



Das Deutsche Rote Kreuz stellt sich auf den Weiterbetrieb der Notunterbringung von Flüchtlingen im LAFP der Polizei, Bildungszentrum „Erich Klausener“ in SCHLOSS HOLTE- STUKENBROCK bis voraussichtlich zum 31.10.2014 ein. Am 23.09.2014 um 20:00 Uhr gab der DRK- Kreisverband GÜTERSLOH seine durchweg ehrenamtlich getragene Einsatzverantwortung an den DRK- Landesverband WESTFALEN- LIPPE

mehr lesen…



Die Vizepräsidentin des DRK- Landesverbandes WESTFALEN- LIPPE, Frau Nilgün Özel hatte die Notunterbringungseinrichtung im LAFP POLIZEI NRW in STUKENBROCK besucht, welche dort vom 05.Sept. 2014 gemeinsam von der POLIZEI und dem DRK betrieben wird. Frau Özel hatte sich gemeinsam mit Herrn Göpfert, Vorstand des DRK- Kreisverbands GÜTERSLOH und Herrn Münsterteicher,

mehr lesen…



Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der DRK- Kreisverbands Gütersloh sind seit Freitag, 05.09.2014, Alarm um 13:05 Uhr, weiterhin unentwegt im Einsatz zur Betreuung der Flüchtlinge in der Polizeischule in Stukenbrock- Senne. Die Flüchtlinge werden durch das DRK rund um die Uhr sanitätsdienstlich versorgt und erhalten ein medizinisches Eingangs- Screening unter ärztlicher Leitung

mehr lesen…



Am Samstag, 13. September 2014 führte der Kreis Gütersloh eine gemeinsame Stabsübung der Einsatzleitung des Kreises Gütersloh und des Krisenstabes des Kreises Gütersloh durch. In dieser gut 8- stündigen Veranstaltung wurde erfolgreich die stabsmäßige Bewältigung eines Großschadensfalls im Kreisgebiet geübt. Für das Deutsche Rote Kreuz nahm Herr Christian Schumacher als

mehr lesen…



Die Gruppe des Kreisauskunftsbüros des DRK- Kreisverband Gütersloh stellt das ehrenamtliche Personal für die Personenauskunftsstelle des Kreises Gütersloh. Dort laufen in einem Katastrophen- und Großschadensfall alle Suchanfragen von Angehörigen zusammen, die vermisste Patienten und Betroffene nach einem Unglück suchen. Für Samstag, 13. September 2014 hatte Herrn Henning Dierkes (DRK), Leiter

mehr lesen…



Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus dem Bereich des DRK- Kreisverbands Gütersloh sind am gestrigen Freitag in den Einsatz zur Betreuung von Flüchtlingen gestartet, welche die Bezirksregierung Arnsberg vorübergehend in der Polizeischule in Stukenbrock untergebracht hatte. Am ersten Einsatztag waren die insgesamt 46 DRK- Einsatzkräfte der Einsatzeinheit- NRW BDT02 (DRK) und der

mehr lesen…



Kreis Gütersloh, 01.08.2014 – Der Hausnotrufdienst des DRK Kreisverbandes Gütersloh unterstützt ältere Menschen, Frauen und Männer mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen, die in vertrauter Umgebung selbstbestimmt zu Hause weiterleben möchten. Das System besteht aus einem kleinen Handsender, der an einer Halskette oder an einem Armband getragen werden kann und einem

mehr lesen…



Am 29.Juli 2014, um 04:35 Uhr wurde die Bezirkseinsatz- Einheit BDT02 des DRK zu einen Hilfeleistungseinsatz nach MÜNSTER alarmiert. Die Stadt MÜNSTER war am Vorabend von einem schweren Gewitter mit erheblichem Starkregen getroffen worden. In einigen Stadtteilen waren unzählige Keller, Tiefgaragen und Wohnungen mit Wasser vollgelaufen, welche von den Feuerwehrkameraden

mehr lesen…



Am 28.Juli 2014, gegen 21:30 Uhr war bei der Leitstelle des Kreises Gütersloh die Bitte zur Unterstützung aus der Stadt MINDEN eingetroffen. Nach dem Fund eine 1.000 kg schwere Bombe mussten in MINDEN gut 5.600 Menschen ihre im Gefahrenbereich liegenden Wohnungen bis zur Entschärfung des Sprengkörpers verlassen. Dazu gehörten auch

mehr lesen…



Versmold/Borgholzhausen, 26.07.2014 – Die Nagel-Group hat heute in Borgholzhausen Ihre erste eigene Betriebskindertageseinrichtung in unmittelbarer Nähe der europaweit größten Niederlassung des Unternehmens eröffnet. Nach Start der Bauarbeiten Ende 2013 wird die Tagesstätte pünktlich zum Kindergartenjahr 2014/2015 unter der Steuerung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) offiziell ihre Arbeit aufnehmen. „Kita Brummihof“

mehr lesen…



Nach einem Brand in einem Klassenzimmer war das Schulzentrum Laukshof in STEINHAGEN, am Mittwoch, den 25. Juni 2014 evakuiert worden. 14 Schüler und zwei Hausmeister wurden vor Ort versorgen. Sieben Jugendliche und die beiden Hausmeister kamen vorsorglich ins Krankenhaus. Auf der Grundlage des Notfallsystems ManV des Kreises Gütersloh wurden zur

mehr lesen…



Am 15. Juni 2014 fand in Rheda- Wiedenbrück die diesjährige Jugendrotkreuz- Landeskonferenz für den Bereich des DRK- Landesverbandes Westfalen- Lippe statt. Delegierte des Jugendrotkreuzes (JRK) aus dem gesamten Landesverbandsgebiet kamen zur Landeskonferenz zusammen, um zum Beispiel eine neue JRK- Landesleitung zu wählen. Die Versorgung und Verpflegung der Delegierten, die als

mehr lesen…



Fünf gemeinnützige Verbände im Kreis Gütersloh hatten sich bereits vor einem halben Jahr zusammengetan, um im Bereich der Kleidersammlungen stärker zu kooperieren. Jetzt trafen sich die Vertreter des Roten Kreuzes, der Stiftung Bethel, des Paritätischen, der Malteser und des Kolpingwerkes, um weitere Schritte zu vereinbaren. Hintergrund der Kooperation ist, dass

mehr lesen…



Am 15.06.2014 war in einem Fleisch verarbeitenden Betrieb, durch den Austritt von Schadstoff, eine größere Anzahl verletzter Patienten und unverletzter Betroffener zu beklagen. Auf der Grundlage des Notfallsystems ManV des Kreises Gütersloh wurde das Deutsche Rote Kreuz aus dem Bereich des Kreisgebietes mit den Notfallmodulen Soforthilfe, Transport und Betreuungsdienst- Süd

mehr lesen…



Durch den Austritt von Kohlenmonoxid in einem Sechs- Familienhaus in Gütersloh wurde am Samstagabend, 07.06.2014 ein 18-Jähriger lebensgefährlich verletzt.14 weitere verletzte Personen wurden zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Fünf Menschen wurden leicht verletzt und vor Ort behandelt. Das Deutsche Rote Kreuz wurde gemäß dem Notfallsystem ManV des Kreises Gütersloh als Teil

mehr lesen…



BeimBrand eines Sofas in einemSechs-Familienhaus in Halle/ Westfalen waren am Donnerstagabend, 17.04.2014 fünf Menschen verletztworden. Zwei Bewohner mussten in einem Krankenhausbehandelt werden. Einweiterer Bewohner, sowie zwei Polizisten wurden leicht verletzt. Das Deutsche Rote Kreuz wurde gemäß dem Notfallsystem ManV des Kreises Gütersloh als Teil des Moduls Soforthilfe zu dem Einsatz

mehr lesen…



Am Karnevalwochenende, von Weiberfastnacht bis Rosenmontag, war das Deutsche Rote Kreuz (DRK) kreisweit bei den Veranstaltungen des Straßenkarnevals im Dauereinsatz. In den Karnevals- Hochburgen im Kreis Gütersloh, hier in Schloß Holte- Stukenbock, in Harsewinkel, in Rietberg und in Rheda- Wiedenbrück, sowie auch in Langenberg gab es an dem Karnevalswochenende insgesamt

mehr lesen…



Pünktlich zum Weiberfastnacht- Tag sind die ehrenamtlich tägigen Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes erfolgreich in die Sanitätswachdienste anlässlich der Straßenkarnevals- Veranstaltungen gestartet. Bei gutem Wetter galt es am heutigen Weiberfastnacht- Tag die Großveranstaltungen in Rietberg und Stukenbrock zu betreuen. Weitere Veranstaltungen folgen in den nächsten Tagen bis zu den Großveranstaltungen

mehr lesen…



Am heutigen Samstag, 08.02.2014 fand in gesamt Ostwestfalen ein „Belastungstest“ für das neue Digitalfunk- Netz statt. Daran nahmen in ganz Ostwestfalen viele Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Rettungsdienste teil. So auch im Kreis Gütersloh, wo neben den Feuerwehren, der Gruppe „Information und Kommunikation (IUK)“ der Kreisverwaltung Gütersloh auch das Deutsche Rote Kreuz

mehr lesen…



Nach der Rettungswache im Bahnhof Rheda hat Bürgermeister Theo Mettenborg mit dem Präsidenten des DRK-Kreisverbands, Heinz-Hermann Vollmer, und Vorstand Günter Göpfert die Unfallhilfsstelle des Roten Kreuzes im Blockhaus an der Autobahn A 2 aufgesucht. Sie war 2013, wie Andreas Junker berichtete, an 44 Tagen mit Helferinnen und Helfern der DRK-Ortsvereine

mehr lesen…



Premiere im großzügig ausgebauten Dachgeschoss des Rhedaer Hauptbahnhofs. Erstmals haben dort am Samstag auf ihrer vorweihnachtlichen Dankeschön-Tour Bürgermeister Theo Mettenborg, die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Erbprinzessin Marissa zu Bentheim-Tecklenburg und der Präsident es DRK-Kreisverbands Heinz-Hermann Vollmer die Rettungswache des Roten Kreuzes besucht. Seit dem 1. August verfügt sie am neuen Standort

mehr lesen…



Bis zum Jahresende 2013  wurden alle Landes- und Bundesfahrzeuge, welche das DRK im Bereich des Kreises Gütersloh im Katastrophenschutz einsetzt, von deren Halter mit digitalem BOS- Funk ausgestattet. BOS steht für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Auch erste DRK- eigene Einsatzfahrzeuge sind bereits mit Digitalfunk ausgestattet. Einzelne Bundes- und Landesfahrzeuge

mehr lesen…



Am 11. Oktober hatte die Feuerwehr Rheda- Wiedenbrück zu einer groß angelegten Einsatzübung am ehemaligen evangelischen Krankenhaus im Stadtteil Rheda eingeladen. Dargestellt war ein Brand auf der Station 3 des Krankenhauses, mit einer größeren Anzahl Verletzten und Erkrankten. Zur Einsatzstellen wurden alle Löschzüge der Feuerwehren der Stadt Rheda- Wiedenbrück, die

mehr lesen…



Glänzende Augen hatten die Mitglieder der Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Verl. Mit ihrem Hexacopter Medic Scout haben sie ihre Möglichkeiten beim Aufspüren vermisster und verletzter Personen erweitert. In der Ostwestfalenhalle wurde das Gerät getestet. „Das Einsatzgebiet wird dort sein, wo die Gefahr für Mensch und Hund zu

mehr lesen…



Am 12. und 13. Oktober 2013 führt der DRK- Kreisverband Gütersloh im DRK- Heim Stukenbrock unter der Leitung von Alexander Steinberg (Mastholte) eine Ausbildung "Stromversorgung im Einsatz" durch.   Zu Beginn der Schulung wurden Grundlagen der Elektrotechnik wie z.B. die Wirkungen des elektrischen Stromes auf den Menschen dargestellt und die

mehr lesen…



Zumeist zwei Mal im Monat führen alle örtlichen Rotkreuzgemeinschaften im Bereich des DRK- Kreisverbands Gütersloh regelmäßig Dienst- und Ausbildungsabende durch. Dabei vertiefen die Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes ihre Kenntnisse in den verschiedenen Fachdiensten, hier im Sanitätsdienst, im Betreuungsdienst und im technischen Dienst. An diesen Dienstabenden werden aber auch Themen

mehr lesen…



Halle/Steinhagen. „Raus aus den Klamotten, rein in die Kartoffeln“ – unter diesem Motto steht eine gemeinsame Tauschaktion des Deutschen Roten Kreuzes und des Unternehmens Raiffeisen-Markt. Die Idee: Alte Bekleidung kommt auf die Waage und wird gegen Speisekartoffeln aus der Region getauscht. Zwei Raiffeisen-Märkte beteiligen sich an dem Vorhaben. Tauschtag ist

mehr lesen…



Wie berichtet war die Bezirkseinsatzeinheit- NRW BDT02 am letzten Wochenende im Auftrag der Bezirksregierung Detmold im Bundeswehrlager in Staumühle bei Hövelhof tätig. Dabei war deren Aufgabe Einsatzkräfte in Zelte unterzubringen. Bereits in der Nacht von Freitag zum Samstag setzte Regen im Einsatzgebiet in Staumühle ein. Auch beim Abbau der Zelte

mehr lesen…



Für den Einsatz in der Einsatzeinheit- NRW GT03 (DRK) und im Notfallsystem ManV des Kreises Gütersloh hat das Land Nordrhein- Westfalen einen neue LKW- Betreuungsdienst beschafft und ausgeliefert. Das Fahrzeug ist Teil einer Serie von 45 Fahrzeugen dieser Art für den Katastrophenschutz im Land Nordrhein- Westfalen.  Das neue Fahrzeug hat

mehr lesen…



Am letzten Wochenende, von Freitag, 13.09.2013, mittags bis Samstag, 14.09.2013, am späten Nachmittag war die Bezirkseinsatzeinheit- NRW BDT02 des DRK- Kreisverbands Gütersloh im Auftrag der Bezirksregierung Detmold im Einsatz. Für die übenden Führungskräfte der Abteilungsführung und der fünf Bereitschaftsführungen der Bezirksreserve von FFw und THW aus den Regierungsbezirk Detmold war

mehr lesen…



Die originelle Umtauschaktion „Kleidung gegen Kartoffeln“ findet wieder statt!



Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreis Gütersloh ist Träger von 15 Kindertagesstätten. Zu ihnen zählt seit 2011 ein öffentlicher Betriebskindergarten, und zwar die Tönnies-DRK-Kita in Rheda (In der Mark 2). Nach den Vorgaben der Jugendämter des Kreises Gütersloh sowie der Städte Rheda-Wiedenbrück und Verl, die nach Anhörung der Eltern

mehr lesen…



Hochwasser- Einsatz der Bezirkseinsatzeinheit- NRW BDT02 des DRK



Die Verpflegungstrupps der Einsatzeinheiten- NRW des DRK- Kreisverbands Gütersloh hatten den Auftrag erhalten die Versorgung des diesjährigen Sommerfests des Rettungsdienstes im Bereich des Kreises Gütersloh zu übernehmen. Alljährlich treffen sich Mitarbeiter des Rettungsdienstes, Notärzte/-innen, Notfallseelsorger und Führungskräfte des Notfallsystems aus den Hilfsorganisationen um nach einem Festvortrag bei einem gemeinsamen Essen

mehr lesen…



Bei einer Firmenveranstaltung in Herzebrock- Clarholz waren am Freitag, 12.07.2013, abends zwei schwere, landwirtschaftliche Maschinen zusammengestoßen. Dem Unfall zu Folge verstarb eine Person noch an der Unfallstelle und eine weitere Person wurde verletzt. Insgesamt 33 Betroffene wurden als Augenzeugen (Kollegen und Bekannte der Verunfallten) vom Betreuungsdienst und der Notfallseelsorge versorgt.

mehr lesen…



Ein Bootsunglück mit letztendlich zwei Toten und zwei Verletzten hatte sich am Samstag um 19.18 Uhr auf der Ems bei Harsewinkel ereignet. 14 Kanuten aus Melle waren in Begleitung eines Tourführers auf der Ems unterwegs, als ein Kanu am Wehr an der Kuhstraße kenterte. Angehörige und Mitglieder der Ausflugsgruppe wurden von

mehr lesen…



Das Deutsche Rote Kreuz war zu Gast beim diesjährigen Kreisfeuerwehr- Verbandtag in Versmold. Auf Wunsch der Kameraden der Feuerwehr übernahm die Rotkreuzgemeinschaft Versmold die sanitätsdienstliche Absicherung zu der Veranstaltung. Bei der Fahrzeugschau der neuen Einsatzfahrzeuge im Rahmen dieser Veranstaltung stellte die Rotkreuzgemeinschaft Rheda- Wiedenbrück den neuen Gerätewagen- Sanitätsdienst NRW aus,

mehr lesen…



93 Einsatzkräfte aus den Rotkreuzgemeinschaften im DRK-Kreisverband Gütersloh haben im jüngsten Hochwassereinsatz 5571 Stunden Hilfe geleistet. 72 Helfer arbeiteten an der Elbe in der überfluteten Innenstadt von Schönebeck und den umliegenden Ortschaften, 15 Kilometer südlich von Magdeburg. Die gesamte Bezirkseinsatzeinheit- NRW BDT02 des DRK- Kreisverbands Gütersloh war an sieben Tagen

mehr lesen…



Am heutigen Mittwoch machten sich wieder ehrenamtliche Einsatzkräfte des DRK aus den verschiedenen Fachdiensten auf den Weg nach Schönebeck in Sachsen- Anhalt, um Einsatzkräfte des dort tätigen Einsatzeinheit- NRW BDT02 (DRK) abzulösen. Mit auf den Weg hatten sich eine Notärztin, ein Zugführer, die Besatzung eines Technik- Trupps, sowie verschiedene Sanitäts-

mehr lesen…



Am heutigen Montag erfolgte eine erste Ablösung der ehrenamtlich tätigen Einsatzkräfte des DRK, die am Samstag, 08.06.2013 mit der Bezirkseinsatzeinheit- NRW BDT02 (DRK) zum Hochwassereinsatz nach Schönebeck in Sachsen- Anhalt ausgerückt waren. Die Einsatzkräfte des DRK aus den verschiedenen Fachdiensten, darunter ein Notarzt, eine Feldkoch, Sanitäts- und Betreuungsdienstkräfte, sowie die

mehr lesen…



Am Samstag um 13.30 Uhr ist die Bezirks-Einsatzeinheit NRW des Deutschen Roten Kreuzesim Kreisverband Gütersloh  vom DRK- Zentrum in Verl ausgerückt nach  Schönebeck an der Elbe. Die Stadt mit 35.000 Einwohnern liegt etwa 15 Kilometer südlich der sachsen-anhaltinischen Landeshauptstadt Magdeburg. Der ständige Hochwasser-Ticker meldete von dort am Sonntag um 9.32

mehr lesen…



Am Morgen des 07.06.2013 hatten Teile der Bezirkseinsatzeinheit- NRW BDT02 (DRK) für den Einsatz der Bezirkbereitschaft 04 der Feuerwehr die Marschverpflegung der Kameradinnen und- Kameraden vorbereitet, die im Auftrag der Bezirkregierung Detmold zum Hochwassereinsatz nach Schönebeck in Sachsen- Anhalt entsandt wurden. Es wurden am DRK- Heim in Verl 130 Lunchpakte

mehr lesen…



Spendenaufruf zur Hochwasserhilfe des DRK



Schirmherrn zum „Tag des Roten Kreuzes“ am 25. Mai 2013



Am Samstag, 25. Mai ,ist die Gütersloher Innenstadt von 11 bis 16 Uhr voll in Rot-Kreuz-Hand. Anlass ist die Rot-Kreuz-Idee weltweit. Sie wird 150 Jahre alt. Entwickelt hat sie sich aus den Erinnerungen des Schweizers Henri Dunant an die Schlacht von Solferino 1859. In den Blickpunkt des Jubiläums rückt der

mehr lesen…



Aktionstag zum Jubiläum



Jedes Jahr im Januar findet der jährliche Jahresempfang für die Ehrenamtlichen statt, die im Bereich der Offenen Seniorenarbeit in den 11 DRK Ortsvereinen des DRK Kreisverbandes tätig sind. Es ist ein Dankeschön für den vielfältigen Einsatz, den die Ehrenamtlichen der sogenannten Sozialen Arbeitskreise in den Seniorenclubs und Seniorenbegegnungszentren im Kreisgebiet

mehr lesen…



Die Kreisrotkreuzleitung des DRK- Kreisverbands Gütersloh hat in der Kreisausschuss- Sitzung der Rotkreuzgemeinschaften in Langenberg Frau Catrin Wiethoff als langjährige Fachberaterin Ausbildung verabschiedet. Frau Wiethoff leitete und koordinierte in den letzten 6 Jahren als Instruktorin und als Fachberaterin die Ausbildung der ehrenamtlichen Mitglieder des DRK im Kreisgebiet und war geschätzte

mehr lesen…



Der DRK-Kreisverband Gütersloh hatte im Frühjahr 2013 eine 50 Unterrichteinheiten umfassende Fachausbildung Betreuungsdienst durchgeführt.  An dem Lehrgang im DRK- Zentrum Rheda- Wiedenbrück nahmen 11 ehrenamtliche Einsatzkräfte aus den Rotkreuzgemeinschaften Halle, Harsewinkel, Neuenkirchen, Rheda- Wiedenbrück, Schloß Holte und Stukenbrock teil. Der Betreuungsdienst des DRK leistet überall dort Hilfe, wo sich die

mehr lesen…



Am 21. März fand die diesjährige Prüfung der Landesfahrzeuge des DRK im Katastrophenschutz durch den kraftfahrtechnischen Dienst des Landes Nordrhein- Westfalen der Oberfinanzdirektion (OFD) Münster statt. Zu der Prüfung waren neben den beiden Kraftfahrzeug- Prüfern der Oberfinanzdirektion auch der Sachbearbeiter des Dezernats 22 (Gefahrenabwehr) der Bezirksregierung Detmold Herr Lipphausen und

mehr lesen…



DRK will Integration mit offener Fußballgruppe fördern



Im Rahmen einer Präsidiumssitzung hat der Kreisverband Gütersloh im Deutschen Roten Kreuz (DRK) seinen Präsidenten Heinz-Hermann Vollmer (Gütersloh) ausgezeichnet. Urkunde und Ehrennadel überreichte die zweite Vizepräsidentin Ursula Engelking (Versmold).  Sie erinnerte daran, dass der frühere Vorstandssprecher der Volksbank Gütersloh das Führungsamt im DRK-Kreisverband von Kreisdirektor a.D. Leo Schulze Wessel vor

mehr lesen…



Im Rahmen der 150-Jahre-Feierlichkeiten des Roten Kreuzes weltweit, veranstaltet das DRK in Rietberg zum verkaufsoffenen Rieti-Sonntag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr einen bunten Nachmittag vor dem Rathaus. Die Kindertagesstätten Mastholte, Neuenkirchen und Rietberg basteln mit den Kindern Sockenpuppen und Fotobuttons. Ob Tiger, Prinzessin oder Schmetterling, eines dieser Motive werden

mehr lesen…



Abschlussbericht



Der DRK- Kreisverband Gütersloh hatte 46 ehrenamtlich tätige Einsatzkräfte in der Lebensmittelhygiene unterrichtet. Im Einsatzfall geben die Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes Speisen und Getränke als Gemeinschaftsverpflegung an Einsatzkräfte anderer Fachdienste und an Betroffene aus. Einige Einsatzkräfte bereiten die Verpflegung zum Beispiel auch in so genannten Feldküchen zu. In diesem

mehr lesen…



Die Rot-Kreuz-Idee von 1863 weltweit, entwickelt aus den Erinnerungen des Schweizers Henri Dunant an die Schlacht von Solferino (1859), wird 150 Jahre alt. „Beim Roten Kreuz mitzumachen, ist ein Erlebnis, ein Abenteuer Menschlichkeit. Dafür zu sorgen, dass auch in Zukunft viele Menschen motiviert werden, für andere da zu sein, gehört

mehr lesen…



Prüfung der Elektrogeräte und Leitern



Rheda-Wiedenbrück. Dankesworte und Abschiedsbesuch bei der Rettungswache des Deutschen  Kreuzes im früheren Schwesterwohnheim des ehemaligen evangelischen Krankenhauses Rheda; denn das Städtische Klinikum Gütersloh gibt diese Betriebsstätte 2013 auf. Sieben Rettungsassistenten, zwölf Sanitäter und 15 Helfer leisteten dort im auslaufenden Jahr 3920 Gesamtstunden bei 324 Notfalleinsätzen, 28 Krankentransporten sowie 47 Fehleinsätzen.

mehr lesen…



Unter der Führung des Leiters des Kreisverbindungskommando (KVK) Gütersloh, Herrn Oberstleutnant d.R. Ulrich Donkels waren insgesamt 8 Offizier d.R. und Unteroffiziere d.R. zu Gast im DRK- Zentrum Rheda- Wiedenbrück. Sie folgten dort Vorträgen des Herrn Jürgen Strathaus, Rotkreuzbeauftragter des DRK- Kreisverbands Gütersloh zum Thema der zivilen Gefahrenabwehr in den Fachdiensten

mehr lesen…



Am Donnerstag, 29.11.2012 kam es zu dem Fund einer Weltkriegbombe im Zentrum von Dortmund und es musste deren Entschärfung geplant und vorgenommen werden. Daraus entstand die größte Evakuierung der Dortmunder Nachkriegsgeschichte. Der Bombenfund im Klinikviertel hatte die ganze Stadt alarmiert. Ãœber die eigenen Einsatzkräfte im Bereich der Stadt Dortmund hinaus

mehr lesen…



Diese bulligen American- Footballspieler werden die 13 Vierbeiner der Rettungshundestaffel von Deutschem Roten Kreuz und Malteser Hilfsdienst wohl in der Realität nicht suchen müssen. Die Leitung der gemeinsamen Rettungshundestaffel Verl- Gütersloh freut sich über den Besuch von Kai Stockfisch und Tim Myller an der Ostwestfalenhalle in Kaunitz. Die beiden Sportler

mehr lesen…



Auch in diesem Jahr war das Deutsche Rote Kreuz damit beauftragt worden, den Sanitäts- Wachdienst auf der Pollhanskirmes in Schloß- Holte Stukenbrock durchzuführen. Insgesamt 99 Hilfeleistungen waren abzuarbeiten, welche zum Teil mit Unterstützung des Notarztes erledigt wurden. Es wurden 14 Patienten in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Hinzu kamen auch Aufgaben

mehr lesen…



Im Auftrag des DRK- Landesverbandes Westfalen- Lippe setzt der DRK- Kreisverband Gütersloh auch weiterhin ehrenamtliche Führungskräfte im Einsatzstab der Notaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Unna- Massen ein. Dabei stellt der DRK- Kreisverband Gütersloh im Schichtbetrieb Führungskräfte als Sachgebietsleiter (S1 bis S4) im Einsatzstab, sowie in einzelnen Fällen auch den Einsatzleiter.



Am letzten September- Wochenende hat der DRK- Kreisverband Gütersloh die diesjährige Grundausbildung Technik und Sicherheit im DRK- Heim/ Feuerwehrgerätehaus Langenberg durchgeführt. Als Ausbilder war Herr Pius Bart (Langenberg) für den DRK- Kreisverband Gütersloh ehrenamtlich tätig. Die 17 Lehrgangsteilnehmer waren dazu von den Rotkreuzgemeinschaften Gütersloh, Halle, Harsewinkel, Herzebrock- Clarholz, Neuenkirchen, Stukenbrock,

mehr lesen…



Vor dem Hintergrund des verstärkten Zustroms von Asylbewerbern arbeitet der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe an der Unterbringung, Verpflegung und Betreuung von insgesamt 500 Asylbewerbern. In der ehemaligen „Zentralen Migrationsstelle“ Unna-Massen werden zurzeit die Voraussetzungen für die Aufnahme weiteren Asylbewerbern geschaffen. Weil das Gelände seit der Schließung der Landesstelle im Sommer 2009 nicht

mehr lesen…



Archiv