Gesundheit
Herzsport- und SchlaganfallgruppeHerzsport- und Schlaganfallgruppe

Herzsport- und Schlaganfallgruppe

Herzsportgruppe- Conorarsport
Für unsere Coronarpatienten gibt es sechs unterschiedliche Gruppen/Termine: 

  1. montags von 10 bis 11 Uhr
  2. montags von 11 bis 12 Uhr
  3. donnerstags von 17 bis 18 Uhr
  4. donnerstags von 18 bis 19 Uhr
  5. donnerstags von 19 bis 20 Uhr
  6. donnerstags von 20 bis 21 Uhr

Herzsport oder Coronarsport ist eine Rehabilitationsmaßnahme für Patienten mit kardinalen Erkrankungen. Dabei werden die Patienten entsprechend ihrer aktuellen Leistungsfähigkeit beurteilt und in verschiedene Gruppen eingeteilt (z.B. Übungsgruppe bei einer Belastbarkeit < 75 Watt, Trainingsgruppen > 75 Watt).

Die Patienten werden durch einen bei den Veranstaltungen anwesenden Arzt betreut und von einem speziell ausgebildeten Herzsport- Übungsleiter angeleitet.

Ziel: Der Patient soll seine individuelle Möglichkeiten einschätzen und nutzen lernen. Die Situation nach kardinalen Erkrankungen ist für den Patienten in zweierlei Hinsicht problematsch:

  • er muss die neue psychologische Situation annehmen und sowie neue Grenzen kennenlernen
  • er muss die pyschologische Problematik (Erkennen der eigenen Schwächen/Schwächungen und daraus resultierende Belastungsangst) überwinden.

Die Patienten sollen in die Lage versetzt werden, die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten angstfrei zu nutzen. Chronische Herzerkrankungen wirken auf den gesamten Organismus. Durch die „Überschonung“ werden die negativen Auswirkungen der Herzerkrankung erhöht, eine der Erkrankung angepassten körperliche Betätigung wirkt dem entgegen und verbessert den Allgemeinzustand.

Schlafanfallselbsthilfegruppe mit integrativen Therapienangebot: 

Die Schlaganfallselbsthilfegruppe findet jeden Mittwoch von 15:30 bis 17:30 Uhr in der Tagesstätte statt.

Ein Schlaganfall ist für die Betroffenen fast immer mit einer grundlegenden Veränderung des kompletten Lebensumfelds verbunden. Die Folge ist oft eingeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, was zur sozialen Isolation führen kann.

Die Selbsthilfegruppe wirkt dieser Entwicklung entgegen. Sie vermittelt neue Lebensfreude, liefert wichtige Informationen und therapeutische Angebots- /Krankengymnastik, Ergotherapie, Logopädie und Gedächtnistraining waren von qualifizierten Therapeuten angeboten.