Gemeinsam mit der Auswärtigen Amt und dem Bundesverteidigungsministerium hat das Deutsche Rote Kreuz im Jahre 2007 eine wohl einmalige Textsammlung zum Humanitären Völkerrecht herausgegeben. Die Publikation ist als zweisprachige, deutsch-englische Paralleltextsammlung konzipiert. Sie wendet sich insbesondere an den Praktiker, der in internationalen Verhandlungen, in der militärischen Ausbildung, im bewaffneten Konflikt oder humanitären Einsatz einen verlässlichen und schnellen Zugriff auf den englischen und deutschen Wortlaut einschlägiger Dokumente benötigt, an Studierende des Völkerrechts oder der internationalen Politik, an Medienvertreter, die über Themen mit Bezug zum humanitären Völkerrecht berichten, und nicht zuletzt an Rotkreuzmitarbeiter, die ehren- oder hauptamtlich Verbreitungsarbeit betreiben.

Die Genfer Abkommen und ihre Zusatzprotokolle finden sich dabei auf folgenden Seiten:

  • I. Genfer Abkommen zur Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der Streitkräfte im Feld
    -> S. 161 ff
  • II. Genfer Abkommen zur Verbesserung des Loses der Verwundeten, Kranken und Schiffbrüchigen der Streitkräfte zur See
    -> S. 191 ff
  • III. Genfer Abkommen über die Behandlung der Kriegsgefangenen
    -> S. 215 ff
  • IV. Genfer Abkommen zum Schutze der Zivilpersonen in Kriegszeiten
    -> S. 295 ff
  • I. Zusatzprotokoll zu den Genfer Abkommen über den Schutz der Opfer internationaler bewaffneter Konflikte
    -> S. 495 ff
  • II. Zusatzprotokoll zu den Genfer Abkommen über den Schutz der Opfer nicht internationaler bewaffneter Konflikte
    -> S. 583 ff
  • III. Zusatzprotokoll zu den Genfer Abkommen über die Annahme eines zusätzlichen Schutzzeichens
    – > S. 1039 ff.

Die Dokumentensammlung kann in Einzelexemplaren über das Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes bezogen werden.
 PDF DokumenteHumanitaeresVoelkerrecht.pdf (6 MB)