Eingetragen von Sebastian Brandt am 04.11.2012

Auch in diesem Jahr war das Deutsche Rote Kreuz damit beauftragt worden, den Sanitäts- Wachdienst auf der Pollhanskirmes in Schloß- Holte Stukenbrock durchzuführen.

Insgesamt 99 Hilfeleistungen waren abzuarbeiten, welche zum Teil mit Unterstützung des Notarztes erledigt wurden. Es wurden 14 Patienten in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Hinzu kamen auch Aufgaben wie das Betreuen verloren gegangener Kinder und hilfesuchenden Besuchern der Kirmes zum Bespiel den Weg zu weisen.

 An den 3 Tagen setzte das Deutsche Rote Kreuz insgesamt 104 Einsatzkräfte ein. Diese waren insgesamt 2.193 Stunden auf der Pollhans- Kirmes im Einsatz. Es waren ständig mehr als 40 Einsatzkräfte vor Ort.

Ein besonderer Dank geht an die ehrenamtlichen Rotkreuz- Helferinnen und -Helfer aus Augustdorf, Bielefeld, Delbrück, Gütersloh, Hagen-Haspe, Halle, Hövelhof, Langenberg, Leopoldshöhe, Mastholte, Neuenkirchen, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Schloß Holte- Stukenbrock, Verl und Versmold, sowie an die Helferinnen und der Helfer Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) aus dem Kreisgebiet Gütersloh.

Weiter bedankt sich der DRK- Ortsverein Schloß Holte- Stukenbrock bei verschiedenen Gewerbetreibenden aus der Region, sowie bei einigen Privatpersonen für die freundliche Unterstützung mit Sachspenden zu Beispiel zur Unterstützung der Verpflegung der Einsatzkräfte. Ein weiterer Dank gilt auch der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock für die Ãœberlassung der Lisa- Tetzner- Schule, die das DRK als Einsatzzentrale und Unterkunft nutzen konnte.