Eingetragen von Jürgen Strathaus am 01.04.2018

Rettungswagen in Bereitstellung zur Übernahme von Patienten. Bild: DRK- Ortsverein Rheda- Wiedenbrück

Als Teil des Notfallmoduls MANV- S wurden die Rotkreuzgemeinschaften Mastholte, Neuenkirchen und Rheda- Wiedenbrück am heutigen Ostersonntag zu einem Unglück nach Harsewinkel alarmiert und waren mit 2 Rettungswagen, sowie 1 Notfall- Krankenwagen dorthin ausgerückt. Zur Transportbegleitung war ein Rettungswagen zusätzlich mit einer Notärztin besetzt.

Laut dem Pressebericht der Polizei Gütersloh, führte ein Heizpilz in einer Doppelgarage zu der Kohlenmonoxid-Vergiftung bei mehreren Personen. Dadurch dass sämtliche Fenster und Türen geschlossen gehalten wurden, stieg die Kohlenmonoxid-Konzentration an.

Insgesamt mussten rund 25 Personen behandelt werden, davon neun Personen in die umliegenden Krankenhäuser transportiert werden.