Eingetragen von Sebastian Brandt am 24.11.2010

Kreis Gütersloh: Für insgesamt 72 ehrenamtliche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes und des Malteser Hilfsdienstes, welche in Behandlungsplatz- Bereitschaft des Kreises Gütersloh mitwirken, führte der DRK- Kreisverband Gütersloh eine Jahres- Fortbildung 2010 an der Kreisfeuerwehrschule in St. Vit durch.

Dabei waren die Einsatzkräfte des DRK von den Rotkreuzgemeinschaften Gütersloh, Halle, Neuenkirchen, Rheda- Wiedenbrück, Stukenbrock und Stukenbrock- Senne zu der Fortbildung nach St. Vit gereist.

Die Behandlungsplatz- Bereitschaft kommt nach dem Notfallsystem ManV des Kreises Gütersloh immer dann zum Einsatz, wenn nach einem schweren Unglück oder im Katastrophenfall viele Personen verletzt oder erkrankt sind und an der Einsatzstelle versorgt und transportfähig gemacht werden müssen.

Zum Beginn der Fortbildung wurden alle Einsatzkräfte und Gäste vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Dietmar Holtkemper begrüßen.

Daran schloss sich eine theoretische Schulung an, wo von den Referenten Uwe Goerke (DRK) und Andre Bechtloff (MHD) über die aktuellen Veränderungen und Erweiterungen im Notfallsystem ManV berichtet wurde.

Anschließend instruierte der Ärztliche Leiter Rettungsdienst des Kreises, Bernd Strickmann, die Einsatzkräfte zu den Themen „Einsatzabläufe am Behandlungsplatz“ und „Dokumentation von Patienten“.

Der zweite Teil der Jahresfortbildung erfolgte als praktische Unterweisung auf dem Gelände der Kreisfeuerwehrschule. 

Unter der Anweisung des Herrn Markus Hillemeyer (DRK), welcher dort als zuständige Führungskraft tätig war, bauten die Einsatzkräfte Teile des Behandlungsplatzes auf, um sich mit der umfangreichen Ausstattung des DRK, der Feuerwehr und des MHD vertraut zu machen.

Als Gäste und Beobachter wurden weitere Führungskräfte des DRK und des MHD, sowie Mitglieder der Gruppe der Organisatorischen Leiter Rettungsdienst und des THW zu der Veranstaltung begrüßt.

Unter der Gästegruppe waren auch die Herren Dr. W. Schwentker, als Leiter der Abteilung Ordnung der Kreises Gütersloh, und Rolf Volkmann, als Kreisbrandmeister.