Eingetragen von Sebastian Brandt am 25.06.2009

DRK-Kreisverband/RKG Halle(rm).

„Mir ist schwindelig, bitte helfen sie mir“, So und ähnlich klingt es im Moment wieder regelmäßig im Gerry-Weber-Stadion in Halle. Vom 06. bis zum 14. Juni finden die GERRY WEBER OPEN 2009 bereits zum 17. Mal im ostwestfälischen Halle statt. 

Die Tennisherrenweltelite trifft sich auf Grass zur Vorbereitung auf das GRAND SLAM Turnier in Wimbledon. Das Turnier ist mit einem Preisgeld von 713.000 € dotiert und zählt auf der ATP-Tour zur International Series. Helfer aus vielen Rotkreuzgemeinschaften des Kreises Gütersloh versorgen wieder die kleinen und großen Beschwerden und Verletzungen der Spieler und des Publikums. Entspannung bei Kreislauferkrankungen hat es wetterbedingt in den letzten Tagen gegeben. 

Ein sehr buntes und interessantes Rahmenprogramm haben sich die Organisatoren um Gerhard Weber auch dieses Jahr wieder einfallen lassen. Ob Anna Kournikova & Nicolas Kiefer vs. Anna-Lena Grönefeld & Michael Stich, LIVE-Auftritte von Jimi Blue Ochsenknecht, dem DSDS-Gewinner 2009 Daniel Schuhmacher, die Münchener Freiheit, DJ Ötzi, Stefanie Heinzmann oder Jenniffer Kae. 

Auch die Liste der Turnierteilnehmer liest sich wie die Crème de la Crème des Internationalen Tennis. Mit Djokovic, Verdasco und Tsonga schlagen gleich drei der Top 10 der Weltrangliste auf dem Rasen in Halle auf. Roger Federer sagte wegen emotionaler Erschöpfung ab. Kiefer und Schüttler, Kohlschreiber und Troicki sowie Tommy Haas sind nur einige der deutschen Spieler, die um den Sieg kämpfen. 115.150 Euro und 250 Weltranglistenpunkte nimmt der Sieger des Einzelfinales und € 37.750 Euro sowie ebenfalls 250 Weltranglistenpunkte nehmen die Sieger des Doppelfinales mit nach Hause. Das Turnier ist mit insgesamt 750.000 Euro dotiert. 

Den nationalen und internationalen Besuchern, Spieler und Stars präsentiert sich das Deutsche Rote Kreuz auch dieses Jahr wieder mit gewohnter Klasse. Täglich sind 25 Helferinnen und Helfer aus sieben Rotkreuzgemeinschaften im Namen der guten Sache im Einsatz. Die Helferinnen und Helfer um den Haller Rotkreuzleiter Axel Henke, seinem Stellvertreter Dennis Schwoch sowie Kreisrotkreuzleiter Rainer Frenz zeigen sich sehr zufrieden mit dem bisherigen Einsatzverläufen. (Bild und Textpassagen auszugsweise: www.gerry-weber-open.de)