Eingetragen von Sebastian Brandt am 16.10.2012

Vor dem Hintergrund des verstärkten Zustroms von Asylbewerbern arbeitet der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe an der Unterbringung, Verpflegung und Betreuung von insgesamt 500 Asylbewerbern.

In der ehemaligen „Zentralen Migrationsstelle“ Unna-Massen werden zurzeit die Voraussetzungen für die Aufnahme weiteren Asylbewerbern geschaffen.

Weil das Gelände seit der Schließung der Landesstelle im Sommer 2009 nicht mehr genutzt wird, muss zum Beispiel erst dafür gesorgt werden, dass das Trinkwasser nach der langen Stilllegung der Wasserleitungen genutzt werden kann.

Um den Einsatz in Unna- Massen zu leiten, betreibt der DRK- Landesverband Westfalen- Lippe vor Ort einen Einsatzstab.

In diesem Einsatzstab wirken auch aktuell DRK- Führungskräfte aus dem Bereich des DRK- Kreisverbands Gütersloh mit. Diese sind im Einsatzstab jeweils als Sachgebietsleiter tätig.