Eingetragen von Jürgen Strathaus am 01.02.2018

Die Einsatzkräfte des THW- Ortsverbands Gütersloh, welche persönlich vom Rotkreuzbeauftragten Jürgen Strathaus (li.) das Einsatzabzeichen „Flüchtlingsnothilfe“ überreicht bekamen. Foto: Ramona Müller, THW

In den Jahren 2015 und 2016 hat das Technische Hilfswerk aus dem Ortsverband Gütersloh das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Gütersloh bei technischen und logistischen Aufgaben in der Flüchtlingshilfe partnerschaftlich unterstützt.

Die Einsatzkräfte des THW unterstützten durch Verlegen von Schutzböden in den vom DRK in Turnhallen eingerichteten Notunterkünften für Flüchtlinge und übernahmen Transport- und Lieferaufträge von Unterkunftsmaterial.

Zusammen mit dem THW konnten die Einsatzkräfte des DRK rasch die Notunterkünfte für die vielzähligen Flüchtlinge aufbauen und in Betrieb nehmen.

Der Rotkreuzbeauftragte für den Kreis Gütersloh, Herr Jürgen Strathaus zeichnete bei einem THW- Dienstabend in Gütersloh an insgesamt 28 Einsatzkräfte des THW mit dem Einsatzabzeichen „Flüchtlingsnothilfe“ des DRK- Landesverbandes Westfalen- Lippe aus.

Strathaus überbrachte noch einmal den herzlichen Dank und den Gruß des Präsidiums, des Vorstands und der Kreisrotkreuzleitung des DRK- Kreisverbands Gütersloh.