Eingetragen von Sebastian Brandt am 12.06.2011

Nach neun Tagen kann Kreisrotkreuzleiter Rainer Frenz auf eine erfolgreiche Woche Tennis im Gerry Weber Stadion zurück blicken. Die 191 Helfer, die 1917 Dienststunden in der Tenniswoche ehrenamtlich Dienst leisteten, versorgten ca. 200 Gäste. Ziel war es, den Besuchern immer die Möglichkeit zu geben, weiter an der Veranstaltung teilnehmen zu können. Blasen an den Füßen, Kopfschmerzen und Schnittverletzungen konnten die Helfer vom DRK direkt vor Ort versorgen. Aber auch Knochenbrüche und ein Herzinfarkt wurden schnell und professionell vom DRK versorgt und zur Weiterbehandlung in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Insgesamt war dieses sieben Mal erforderlich. 

Die gesamte Woche wurden die Sanitäter von der Fernmeldegruppe des DRK Kreisverband Gütersloh, unter der Leitung von Thomas Gehle unterstützt. Die Fernmeldegruppe stellte  eine sichere Funk- und Telefon Infrastruktur zur Verfügung und koordinierte die Einsätze der Helfer.

An den beiden Wochenenden war ebenfalls die am 01.05.2011 gegründete Fahrradstaffel des DRK Ortsverein Gütersloh vor Ort.

Einmal verirrte sich ein ganz besonderer Patient ins Medical Center des DRK. Das Maskottchen Gerry Berry ruhte sich nach einem anstrengenden Lauf über den Center Court beim DRK aus. Das DRK freut sich schon auf die 20. Gerry Weber Open 2012.