Eingetragen von Sebastian Brandt am 30.09.2011

Für die Mitwirkung im Rettungsdienst der Stadt Rheda- Wiedenbrück, wo die ehrenamtliche Besatzung jede Woche an Samstagen in einer 24 Stunden- Schicht tätig ist, für die Mitwirkung im Notfallsystem ManV des Kreises Gütersloh und bei Großveranstaltungen hat der DRK- Kreisverband Gütersloh einen neuwertigen Rettungswagen in Dienst gestellt. 

Dieser Rettungswagen ist der Rotkreuzgemeinschaft Rheda- Wiedenbrück zum Einsatz überstellt und löst an dieser Stelle ein älteres Fahrzeug ab.

Die Ãœbergabe und Indienststellung des Fahrzeugs erfolgt in einer kleinen Feierstunde im DRK- Zentrum Rheda- Wiedenbrück, wo der Präsident des DRK- Kreisverbands Gütersloh, Herr Vollmer zahlreiche Ehrengäste begrüßte.

Der Präsident dankte der Stadt Rheda- Wiedenbrück, der Kreissparkasse Wiedenbrück, der Volksbank- Stiftung und weitere einzelne Förderer für die finanzielle Unterstützung der Beschaffungsmaßnahme.

Der Bürgermeister der Stadt Rheda- Wiedenbrück, Herr Theo Mettenborg betonte in seinem Grußwort, dass durch die Unterstützung der Stadt Rheda- Wiedenbrück für die Beschaffung der Dank für den vorbildlichen Einsatz des DRK zum Ausdruck gebracht wird.

In der Feierstunde erfolgte auch die Einweihung des Fahrzeugs durch den Pfarrer Marco Beuermann der evangelischen Kirche und durch den Pastor Michael Melcher der katholischen Kirche.

Zum Abschluss stellte der ehrenamtliche Leiter der Rettungswache, Herr Michael Ossenkemper den neuen Rettungswagen, sowie seine Ausstattung vor.