Eingetragen von Jürgen Strathaus am 26.02.2018

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Helfer- Grundausbildung Einsatz mit dem Ausbilder und Zugführer Peter Werz (2. von re.), der Stv. Kreisrotkreuzleiterin Klaudia Ellbracht (6. von re.) und dem Fachberater Ausbildung des DRK- Kreisverbands Gütersloh Alexander Steinberg (rechts). Bild: A. Steinberg

Der DRK- Kreisverband Gütersloh stellt jedes Jahr einen Aus- und Fortbildungsplan für die ehrenamtlichen DRK- Einsatzkräfte im Bereich des Kreises Gütersloh auf. Der Plan umfasst aller Helfer- Grundausbildungen, die Fachdienstausbildungen in den Bereichen Sanitätsdienst, Betreuungsdienst und Technik, die Rettungshelfer- Ausbildung bis hin zu den Rettungsdienst- Fortbildungen und der Fortbildungen zu Sonderthemen.

Als erstes war im Januar 2018 die diesjährige Sanitätsdienst- Ausbildung im neuen DRK- Zentrum in Gütersloh gestartet, die Ende April mit den Prüfungen endet. Bis dahin werden die angehenden Sanitäterinnen und Sanitäter an gut drei Wochenenden jeden Monats unterrichtet.

Am letzten Sonntag fand eine Helfer- Grundausbildung Einsatz mit 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im DRK- Zentrum Rheda- Wiedenbrück statt. Zudem wurde im DRK- Heim in Neuenkirchen die erste rettungsdienstliche Fortbildung mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt.

Neben den Aus- und Fortbildungen waren an diesem Wochenende auch noch zwei größere Sanitäts- Wachdienste durch die Rotkreuzgemeinschaften zu bestreiten, dem St. Petri- Markt in Versmold und einer Veranstaltung im Gerry- Weber- Stadion in Halle.