Eingetragen von Jürgen Strathaus am 08.04.2018

Die Behandlungsplatz- Bereitschaft des Kreises Gütersloh ist gerade in Paderborn eingetroffen, insgesamt 26 Einsatzfahrzeuge von DRK, Feuerwehr und Rettungsdienst. Bild: K. Ellebracht

Drei DRK- Einsatzkräfte des DRK- Suchdienstes aus der Personenauskunftsstelle des Kreises Gütersloh unterstützten das DRK in Paderborn bei der Registrierung von Betroffenen an den Betreuungsplätzen. Bild: M. Theißen

Im südlichen Stadtgebiet von Paderborn wurde eine englische sog. „Blockbuster-Bombe“ mit 1,6 Tonnen Sprengstoff bei Gartenbauarbeiten entdeckt. Die Entschärfung der Bombe erfolgt am heutigen Sonntag. Hierzu müssen mehr als 26.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Zudem müssen im Evakuierungsgebiet liegende Krankenhäuser, mehrere Altenheime und ein Hospiz evakuiert werden.

Im Rahmen der überörtlichen Hilfe sind die Behandlungsplatz- Bereitschaft des Kreises Gütersloh und der Patiententransportzug des Kreises Gütersloh zur Unterstützung nach Paderborn angefordert worden.

Gemeinsam mit Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, Mitarbeitern des Rettungsdienstes und Notärzten sind in der Behandlungsplatz- Bereitschaft 69 ehrenamtliche DRK- Einsatzkräfte mit 15 Einsatzfahrzeugen des DRK ausgerückt.

Mit dem Patiententransportzug des Kreises Gütersloh sind bereits um 04:30 Uhr ab dem Sammelraum in Gütersloh 14 ehrenamtliche DRK- Einsatzkräfte mit 3 Rettungswagen und 3 Krankenwagen des DRK in dem Einsatz abgerückt, um gemeinsam mit den Kameraden des Malteser- Hilfsdienstes aktiv an der Evakuierung der Bevölkerung durch Krankentransport mitzuwirken.

Zu der im Einsatz befindlichen Personenauskunftsstellen des Kreises Paderborn, welche vom DRK betrieben wird, sind 3 ehrenamtliche Kräfte des DRK- Suchdienstes aus der Personenauskunftsstelle Kreises Gütersloh zur Unterstützung in Paderborn eingetroffen.

Aus nahezu allen Rotkreuzgemeinschaften und Fachdiensten des DRK im Kreis Gütersloh sind damit insgesamt 86 DRK- Einsatzkräfte zur Unterstützung bei der groß angelegten Evakuierungsmaßnahme in Paderborn eingesetzt.

Der Patiententransportzug des Kreises Gütersloh hat den Einsatz in Paderborn aufgenommen. Rettungs- und Krankenwagen sind bereit, Patienten aufzunehmen, um diese aus dem Evakuierungsgebiet zu bringen. Bild: M. Ruse