Eingetragen von Jürgen Strathaus am 25.09.2017

Die Einsatzkräfte der Betreuungsstaffel im Unterkunftsbüro, hier Desiree Hellmann, Christian Tanger, Nico Großevollmer, Janine Krullmann, Nadine Reisch und Carmen Merker (v.l.n.r.). Bild: D. Hellmann

Anlässlich des DRK- Bundeswettbewerbs, welcher in diesem Jahr im Bereich des DRK- Landesverbandes Westfalen- Lippe stattfand, wurde auch die Betreuungsstaffel der Rotkreuzgemeinschaft Mastholte eingesetzt.

Vor Ort in Ibbenbüren übernahmen die Einsatzkräfte aus Mastholte, mit Unterstützung einer Kameradin aus Neuenkirchen, von Freitag bis Sonntag den Betrieb der Unterkunft für die Wettbewerbsteilnehmer und Gäste. Diese Unterkunft wurde für die zu erwartenden knapp 300 Personen behelfsmäßig in den Räumlichkeiten des Goethe- Gymnasiums eingerichtet.
So galt es zunächst die räumliche Aufteilung des Gebäudes zu planen, zu strukturieren und vorzubereiten. In Folge wurden die anreisenden Teilnehmer und Übernachtungsteilnehmer vor Ort ein- und den jeweiligen Räumen zugewiesen.
Während der drei Tage waren die Helferinnen und Helfer der Betreuungsstaffel Mastholte stets als Ansprechpartner ähnlich einer Rezeption erreichbar und selbstverständlich über die Nachtwache auch 24 Stunden am Tag präsenz.

Nachdem alle Übernachtungs- Teilnehmer am Sonntagvormittag abgereist und das Gymnasium wieder ordnungsgemäß übergeben war, ging es auch für die Helferinnen und Helfer auf den Heimweg in den Kreis Gütersloh.
Nach vielen Dienststunden waren die Einsatzkräfte der Rotkreuzgemeinschaften Mastholte und Neuenkirchen am Sonntagnachmittag wieder wohlbehalten bei Ihren Familien zurück.