• das Kind als Gestaltungsakteur seiner eigenen Bildung wertschätzend unterstützen
  • gemäß des Inklusionsgedankens jedes Kind mit seinen Besonderheiten und individuellen Merkmalen zu einer souveränen und verantwortungsbewussten Mitgliedschaft unserer Gesellschaft befähigen
  • Den Kindern gezielt Gestaltungsspielräume und Mitbestimmungsrechte zur Verfügung zu stellen und ihnen so die Möglichkeit zu geben, sich als selbstwirksam zu erleben um die Entwicklung eines stabilen Selbstwertgefühls zu unterstützen
  • ein Klima in den pädagogischen Einrichtungen schaffen, das eine positive sozial-emotionale Entwicklung der Kinder unterstützt
  • für jedes Kind seinem Alter und Bildungsstand angemessene Bildungsanreize und herausfordernde pädagogische Angebote schaffen
  • durch eine erfolgreiche und konstruktive Erziehungspartnerschaft mit den Eltern die Entwicklungs- chancen jedes Kindes optimieren