Eingetragen von Sebastian Brandt am 15.10.2012

Der Betreuungsdienst ist der Fachdienst, der sich nach einem größeren Unfall oder im Katastrophenfall um die unverletzten Betroffenen, um evakuierte Personen, um Angehörige und um die Einsatzkräfte der Feuerwehren und Hilfsorganisationen kümmert.

Die umfangreichen Aufgaben der Einsatzgruppe Betreuungsdienst reichen von der Mitwirkung bei einer Evakuierungsmaßnahme, über die Unterbringung in Notunterkünften bis hin zur Herstellung und Verteilung von Verpflegung.  

Die Grundausbildung Betreuungsdienst im Herbst 2012 absolvierten insgesamt 18 Einsatzkräfte aus den Rotkreuzgemeinschaften Halle, Harsewinkel, Mastholte, Neuenkirchen, Stukenbrock, Verl und Versmold. 

Der Lehrgang fand im DRK- Heim Verl statt. Als Ausbilder zu dem Lehrgang war der Zugführer der Einsatzeinheit- NRW BDT02 (DRK) und Ausbilder Betreuungsdienst Herr Sascha Wittenborg tätig.  

Es wurden in dem Lehrgang nachfolgende Lerninhalte in Theorie und Praxis vermittelt:

1.) Einsatzanlässe für den Betreuungsdienst

2.) Aufbau und Struktur des Betreuungsdienstes

3.) Ausgabe von Verpflegung

4.) Ausgabe von Gegenständen des täglichen Bedarfs und von Bekleidung

5.) Durchführung von Betreuungsmaßnahmen

6.) Begleitung von Transporten betroffener Personen

7.) Mitwirkung bei Unterkunftsmaßnahmen