339e60d7da

Sie möchten sicher in Ihrer häuslichen Umgebung wohnen – trotz Alter, Krankheit oder Behinderung?

Ihr Familienangehöriger soll auch während Ihrer Abwesenheit, z.B. während des Urlaubs, zuverlässig und optimal betreut werden?

Dann sollten Sie über die Anbindung an unser Hausnotruf-System nachdenken:

Über einen kleinen Sender, der am Körper getragen wird, können Sie auf Knopfdruck jederzeit Hilfe rufen. Aber das System bietet noch mehr: Wenn Sie sich innerhalb eines vereinbarten Zeitraums nicht bei der Leitstelle gemeldet haben, ruft man Sie automatisch an. Sind Sie dann nicht erreichbar, kommt sofort Hilfe zu Ihnen – es ist damit ausgeschlossen, dass Sie (z. B. nach einem Sturz) hilflos in der Wohnung liegen.

Für wen ist der Hausnotruf geeignet?

Der Hausnotruf ist für Menschen, die aufgrund einer Krankheit, einer Behinderung oder aufgrund ihres Alters ein höheres gesundheitliches Risiko haben (z.B. Herz-Kreislauf-Beschwerden, Sturz, etc.) und die gerne lange und sicher zuhause leben möchten.

Hierzu gehören z.B.

  • Senioren
  • Behinderte (Rollstuhlfahrer, Spastiker, usw.)
  • Kranke (insbesondere Risikopatienten mit Herz-Kreislauf-Beschwerden, Infarktgefährdete, Diabetiker)
  • Werdende Mütter, die sich in einer Risikoschwangerschaft befinden
  • auch jüngere, chronisch kranke Menschen

Was sind die Vorteile des Systems? Der Verbleib in der gewohnten Lebensumgebung wird so lange wie möglich erhalten

  • Ängste vor dem Alleinsein werden genommen
  • Sicherheit und Geborgenheit werden vermittelt
  • Die Selbstständigkeit bleibt bewahrt
  • Pflegende Angehörige werden entlastet

Die Leitstelle des DRK ist rund um die Uhr mit hochqualifiziertem Personal besetzt, um jederzeit einen Notruf entgegennehmen zu können.