DRK-Flüchtlingshilfe im Kreis Gütersloh

Spenden für das DRKSonderspendenkonto:

Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG

IBAN:
DE52 4786 0125 0203 3826 02
BIC:
GENODEM1GTL

 

Info Hotline

08000-3

 

Kursangebote “Erste Hilfe”

d0deb81479

Kurse “Erste Hilfe”

 

 

 

Hausnotruf

4be0b0fc23

 

Sie wünschen sich mehr Sicherheit bei Notfällen zu Hause?
(mehr Informationen)

 

 

 

Blutspende

Blut spenden!

Blutspender retten Leben!!!
(mehr Informationen)

 

 

Rotkreuzmagazin

HEADER-LOGO

Hier können Sie das aktuelle Rotkreuzmagazin lesen.

Aktuelles

Zum Abschluss und gemütlichen Beisammensein, nach bestandener Prüfung erhielten alle 20 Helferinnen und Helfer aus den Händen vom Lehrgangsleiter Sebastian Brand (2.v.r.) und Fachberater Ausbildung des DRK- Kreisverbands Gütersloh Alexander Steinberg (re.) die Teilnahmezertifikate. Bild: Oesterwinter

Seit Anfang Februar diesen Jahres bereiteten sich 20 Helferinnen und Helfer des DRK aus dem Bereich des Kreises Gütersloh im DRK-Heim Neuenkirchen auf die Prüfung zum Sanitätshelfer vor. Sie absolvierten ehrenamtlich unter der Lehrgangsleitung von Sebastian Brand und Lars Holtz eine mehr als 60 Unterrichtseinheiten umfassenden Sanitätsdienst- Ausbildung. Weiterhin unterrichteten

mehr lesen…



AgK

  Erneute Kooperation mit den Raiffeisen – Märkten Raus aus den Klamotten, rein in die Kartoffeln“ – unter diesem Motto steht eine gemeinsame Tauschaktion des Deutschen Roten Kreuzes und des Unternehmens Raiffeisen-Markt. Die Idee: Alte Bekleidung kommt auf die Waage und wird gegen Speisekartoffeln aus der Region getauscht. Vier Raiffeisen-Märkte beteiligen

mehr lesen…



Die Einsatzfahrzeuge des DRK im Modul- Soforthilfe gemäß den Notfallkonzept ManV des Kreises Gütersloh. Bilder: Rotkreuzgemeinschaften Rheda- Wiedenbrück und Neuenkirchen

Durch einen Blitzeinschlag in unmittelbarer Nähe des Übungsplatzes der Hundefreude Harsewinkel- Greffen waren am Nachmittag des 03. Juli 2016 sieben Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Alle Patienten mussten zur Kontrolle in Krankenhäuser gebracht werden. Zur Rettungsdienst- Unterstützung wurde gemäß dem Notfallsystem ManV des Kreises das Notfallmodul Soforthilfe alarmiert.

mehr lesen…



Archiv